Deutschlands Schulden auf 2,072 Billionen Euro angestiegen

Öffentliche Schulden-


Die Schulden von Bund, Ländern und Gemeinden sind auch im letzten Quartal 2012 deutlich angestiegen und brachten den Gesamt-Schuldenstand Deutschlands auf die neue Rekordmarke von 2,072 Billionen Euro.

Bundesländer erhöhten die Schulden kräftig

Schuldenstand Deutschland
Neuer Schuldenrekord Deutschland

Die Schulden des öffentlichen Haushalts sind auch im letzten Quartal 2012 deutlich gestiegen, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) gestern mitteilte. Zum Ende des vierten Quartals 2012 waren in Deutschland somit der Bund, die Länder und Gemeinden sowie Gemeindeverbände, inkl. sämtlicher Extra-Haushalte mit 2.071,8 Milliarden Euro verschuldet.

Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht das vorläufige Ergebnis einem Schuldenanstieg um plus 2,1% bzw. um plus 41,8 Milliarden Euro. Gegenüber dem dritten Quartal 2012 stieg Deutschlands Schuldenberg um plus 0,4% bzw. um plus 7,7 Milliarden Euro.

Anteilig war der Bund am 31.12.13 gegenüber dem 31.12 vom Vorjahr um 0,5% (7 Mrd. Euro) höher verschuldet. Der Schuldenstand der Länder stieg um plus 5,0% bzw. um 31.1 Milliarden Euro. Um plus 2,8% (+3,7 Mrd. Euro) stiegen die Verbindlichkeiten der Gemeinden bzw. Gemeindeverbände.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.