Deutschlands Baubranche stagnierte im April 2015: -5,2% Auftragseingang

Konjunktur Deutschland-


Der April 2015 war für die Baubranche in Deutschland ein Monat der Stagnation. Auftragseingang, geleistete Arbeitsstunden, erreichter Umsatz sowie Beschäftigtenzahl wiesen in der Entwicklung ein Minusvorzeichen auf.

Lebensarbeitszeit

Deutlicher Rücksetzer in Deutschlands Bauhauptgewerbe im April

Stagnation in der Baubranche auf ganzer Linie

Die Baubranche in Deutschland musste im April 2015 einen ordentlichen Dämpfer einstecken. Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ging lt. Statistisches Bundesamt (Destatis) um 5,2 Prozent (saisonbereinigt) gegenüber dem Vormonat zurück.

Die Baunachfrage im Hochbau ging demnach im April 2015 um 2,8 Prozent und im Tiefbau um 6,7 Prozent zurück. Gegenüber dem April im Vorjahr lag die Auftragslage um 6,1 Prozent niedriger. Die Hochrechnung auf die ersten vier Monate des Jahres 2015 zeigt einen Rückgang um 0,6 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden lag im April 2015 gegenüber dem April 2014 um 0,2 Prozent niedriger und belief sich auf ca. 43,8 Millionen Stunden. Der im Bauhauptgewerbe erreichte Umsatz bei Betrieben ab 20 Mitarbeitern erreichte im April 2015 ca. 5,1 Milliarden Euro und somit rund 2,1 Prozent weniger als im Vorjahres-April.

Die Zahl der in den Branchen Hoch- und Tiefbau beschäftigten Personen lag Ende April 2015 bei rund 405.000. Im Jahresvergleich ein Rückgang um -0,1 Prozent.



Anzeige - Tagesaktuelle Bauzinsen!
728x90




Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.