Credit Europe Bank und Bank of Scotland gehen verschiedene Wege

Festgeldzinsen Juli 2010-

Der 28. und 29.07.10 zeigt bei den Festgeldkonten der Bank of Scotland und Credit Europe Bank verschiedene Entwicklung. Wo die Credit Europe Bank die Festgeldzinsen für die 48- und 60-monatige Festgeldlaufzeit die Zinsen etwas absenkt, erhöhte nur einen Tag später die Bank of Scotland sämtliche Festgeldkonditionen für die jährlichen und monatlichen Zinsauszahlungen.

Ende Juli 2010 unterschiedliche Zinsentwicklung Festgeldkonten
Tarifometer24.com
Die Festgeldbanken reagieren wieder

Die Top-Zinsen des Credit Europe Bank-Festgeldkontos betragen ab dem 28.07.10 für das 7- und 10-jährige Laufzeit 4,00% p.a. (vorher 4,25%), bzw. 4,25% p.a. (vorher 4,50%). Die weiteren Anlagenlaufzeiten von 3 Monaten bis 5 Jahre blieben unverändert.

Die Festgeldzinsen der Bank of Scotland hingegen wurden auf 3,90% p.a. (vorher 3,80%) mit jährlicher Zinsausschüttung, bzw. auf 3,85% p.a. (vorher 3,75%) mit der monatlichen Zinsauszahlung erhöht.

Der ehemalige Spitzenzinssatz von 4,50% p.a. der Credit Europe Bank hielt sich jedoch seit dem 15. Januar diese Jahres relativ stabil, wobei die Bank of Scotland die 10-jährige Festgeldlaufzeit erst am 23. April 2010 einführte und bis zur jüngsten Zinserhöhung leichte Schwankungen unterlag.

Zinsentwicklung Bank of Scotland Festgeld    –   Zinsentwicklung Credit Europe Bank Festgeld

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.