Chinas Zentralbank reagiert erneut auf extrem schwache Wirtschaft

Konjunktur-


Chinas Zentralbank reagiert erneut innerhalb kurzer Zeit auf die äußerst angespannte Wirtschaftslage und wertet den Renminbi (Yuan) deutlich ab.

Aktienschreck

In Chinas brummenden Export-Motor ist sehr viel Sand im Getriebe

Chinas Währung in einem Rekord-Umfang abgeschwächt

Chinas Notenbank (Bank of China – BOC) veranlasste beim Yuan einen empfindlichen Abrutsch des Wechselkurses. Nachdem die Wirtschaft des Landes offensichtlich auf keinen anderen Weg in eine Aufwärtsbewegung gebracht werden kann, sorgte die BOC für einen Yuan-Absturz im Rekordumfang, so Financial Times. Das Minus an einem Handelstag betrug demnach 1,9 Prozent.

Die bisher vorgenommene mehrstufige Absenkung der Leitzinsen blieb sichtlich ohne Erfolg. Die Börsen Chinas quittierten den desolaten Zustand in der heimischen Wirtschaft Ende Juli mit einem markanten Absturz bei den Aktienwerten.

Chinas Exporte stagnieren zusehends. Im Juli 2015 lag das Exportvolumen um 8,3 Prozent unter dem Wert vom Vorjahresmonat. Das zuletzt angepeilte Wirtschaftswachstum im Jahr 2015 gilt inzwischen als überholt und kaum mehr erreichbar.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.