Ceta am Scheideweg – Abkommen hängt am seidenen Faden

Freihandelsabkommen-


Ceta steht am Scheideweg. Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada hängt am seidenen Faden und die belgische Region Wallonie hält noch an ihrer Ablehnung fest.

Kanda könnte Ceta-Gipfel platzen lassen

Europa-Spiel
Das große Gezerre um Ceta

Am Donnerstag soll der EU-Kanada-Gipfel für das Ceta Abkommen stattfinden. Der Termin könnte nach wie vor platzen. Wallonie sagt Nein und eine nun von Kanada festgesetzte Frist wird vom Regierungschef der belgischen Region nicht akzepiert.

Ohne die Zustimmung der Region Wallonie muss Belgien unter den 28 EU-Mitgliedsländern dem Freihandelsabkommen eine Absage erteilen. Für Ceta ist allerdings die Zustimmung sämtlicher EU-Länder erforderlich. Ohne Belgien wird es zu keinem Freihandel nach Ceta-Modell geben.

Kanada setzte Belgien nun ein Ultimatum. Bis Montagabend soll Wallonie die Zustimmung gegeben haben, oder der geplante Gipfel platzt. Noch hält Wallonen-Präsident Paul Magnette an seinem Standpunkt fest. Er bezeichnete diese Fristsetzung als einen Verstoß gegen demokratische Regeln und lehnte ab.


Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.