Bundestags-Präsidium will Hackerangriff besprechen

Hackerangriff –


Der Datendiebstahl an zahlreichen Politikern und Journalisten soll nun im Präsidium des Deutschen Bundestages besprochen werden. Jeder müsse sich den Risiken im Internet bewusst werden.

Leichtfertigkeit mit Umgang der Zugangsdaten

Social Media Zugang
Aufklärungsarbeit im Bundestag geplant

Mit dem kürzlichen umfassenden Hackerangriff auf die Datensammlungen zahlreicher Politiker und Journalisten will sich nun das Präsidium des Deutschen Bundestages beschäftigen. Bundestags-Vize Hans-Peter Friedrich (CSU) erklärte gegenüber BILD (Montag), dass das Präsidium über dieses Thema sprechen wolle. Nun sei es für jeden wichtig, dass er sich den Risiken bewusst werde.

Amtskollege Wolfgang Kubicki (FDP) ließ kein gutes Blatt an den vom Hackerangriff betroffenen Politikern. Gegenüber der Zeitung gab sich Kubicki fassungslos über die Leichtfertigkeit beim Umgang mit den privaten Social-Media-Zugängen der Mitglieder des Deutschen Bundestages. Er fordert sämtliche Abgeordnete dringend dazu auf, mit ihren Passwörtern, Sicherheitscodes und Handys in Zukunft vernünftiger umzugehen.


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.