Beliebtheit – Eifriger Söder räumt Thron für etablierten Pragmatismus

Umfrage –


Die Bundesbürger haben ihre Zuneigungen nach den ersten Lockerungen an den politischen Repressalien offenbar neu sortiert. Der einstige Lieblingspolitiker und handlungseifrige Söder musste seinen Platz für etablierten stoischen Pragmatismus räumen.

Das Beliebtheits-Niveau sank im Gesamten etwas ab

Umfrage
Umfrage will Merkel wieder als am wenigsten unbeliebte Politikern erkennen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) spielt in der Beliebtheitsskala der Bundesbewohner nur noch die zweite Geige. Er musste nun nach der Rückeroberung von Angela Merkel (CDU) seinen Platz auf dem Thron räumen. Die vom Nachrichtenmagazin Focus initiierte Insa-Umfrage ergab einen Führungswechsel am innerdeutschen Beliebtheitszenit. Die Bundeskanzlerin verlor demnach bei den wahlberechtigten Befragten im Laufe der vergangenen Woche 6 Beliebtheitspunkte und kommt aktuell auf 151 Punkte. Bayerns Ministerpräsident und für längere Zeit der Vorzeige-Corona-Kämpfer schlechthin musste jedoch 11 Punkte abgeben und landete mit nur noch 149 Punkten auf den undankbaren zweiten Platz. Auf Platz Drei verblieb Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) selbst nach 5 Punkten Abzug. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) krachte um 13 Punkte abwärts, kann sich aber mit 118 Punkten noch immer auf Platz Vier halten. Die stabilen Schlusslichter bilden Alice Weidel (AfD, 53 Punkte, +2) und Alexander Gauland (AfD, 48 Punkte, +5).

Der die Erstplatzierten erhellende Stern ist jedoch um ein weiteres Stück abgesunken. Einen ersten Punkteanstieg um +7 Punkte gab es erst bei Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU, 100 Punkte). Immerhin könnte die scheinende Sonne für den „beliebtesten Politiker“ bis auf 300 Punkte ansteigen, wo die hingebungsvolle und ungeteilte Zuneigung bei blindem Vertrauen markiert ist.

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.