BayernLB verringert Schulden um 279 Mio. Euro

Rettungsmilliarden BayernLB-


Die vom Freistaat Bayern gerettete Landesbank BayernLB leistete eine weitere Teil-Rückzahlung aus dem staatlichen Hilfskredit in Höhe von 279 Millionen Euro. Bisher zahlte das Finanzhaus mehr als 1 Mrd. Euro zurück.

Bis 2019 müssen 5 Milliarden Euro getilgt sein

Schulden BayernLB
Langer Weg für BayernLB

Der Bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) gab sich sichtlich zufrieden. Die Bayerische Landesbank (BayernLB) hat an den Freistaat Bayern eine weitere Schuldenrückzahlung in Höhe von 279 Millionen Euro geleistet. Söder bewertete diesen Schritt gegenüber dem MÜNCHNER MERKUR als „ein gutes Signal“.

Die mit Steuergeldern gerettete Landesbank hätte somit innerhalb den vergangenen sechs Monaten mehr als eine Milliarde Euro an den Freistaat erstattet. Mit der jüngsten Rate handelte es sich um die dritte Tilgung und erhöhte den bisher zurückgezahlten Gesamtbetrag auf 1,08 Milliarden Euro.

Zehn Milliarden Euro kostete die Rettung der BayernLB, die sich dazu verpflichtete, bis zum Jahr 2019 die Hälfte davon zurück zu zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.