Aufträge Verarbeitendes Gewerbe im Januar 2017 rückläufig

Konjunktur-


Die Aufträge für das Verarbeitende Gewerbe gingen im Januar 2017 gegenüber dem Vormonat deutlich zurück. Bei den Herstellern von Investitionsgütern schrumpften die Auftragseingänge um knapp 10 Prozent.

10,5 Prozent Rückgang bei Inlandsaufträgen

Industrie
Weniger Aufträge im Januar 2017

Das Verarbeitende Gewerbe erhielt im Januar 2017 nach vorläufigen Angaben der Statistikbehörde Destatis deutlich weniger Aufträge. Der Auftragseingang schrumpfte demnach gegenüber dem Vormonat um 7,4 Prozent. Die Berechnung ist bereits saison- und arbeitstäglich bereinigt.

Im Dezember 2016 lag ein Anstieg von 5,2 Prozent gegenüber dem November 2016 vor.

Die Aufträge aus dem Inland gingen im Vergleich zum Vormonat um 10,5 Prozent zurück. Die Aufträge aus dem Ausland stiegen dagegen um 4,9 Prozent an. Anteilig stiegn die Auftragseingänge aus Drittländern um 2,9 Prozent und aus der Eurozone um 7,8 Prozent an.

Im der Sparte der Konsumgüter gingen die Aufträge um 2,0 Prozent zurück. Bei den Herstellern von Investitionsgütern gingen 9,9 Prozent weniger Aufträge ein. Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern kletterten die Aufträge im Januar 2017 um 4,0 Prozent an.


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.