2,5 Mio. Doppelstaatler zwischen Zensus und Mikrozensus

Statistiken-


Offensichtlich erweist sich die Erfassung der in der BRD lebenden Menschen mit doppelter Staatsangehörigkeit als schwierig. Zwischen den Daten des Zensus und des Mikrozensus liegt eine Diskrepanz von rund 2,5 Millionen Doppelstaatlern.

Tendenzielle Unter- und Übererfassungen

Abacus
Zensus & Mikrozensus sollen auch Grundlage
für politische Entscheidungen sein

Wie genau und aussagekräftig so manche von „offizieller Stelle“ erhobenen Daten sein können, zeigt die aktuelle von Destatis vorgenommene Gegenüberstellung der mit mindestens zwei Pässen in der BRD lebenden Menschen. Zwischen den Angaben des Zensus und den Mikrozensus seien erhebliche Abweichungen festzustellen.

Der Mikrozensus neige zur einer „Untererfassung“ der Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft und beim Zensus könne man von einer überhöhten Erfassung der Doppelstaatler ausgehen, so Destatis.

Anzahl Doppelstaatler: Die Unterschiede zwischen Zensus und Mikrozensus

Neben BRD-Pass einen weiteren aus: Anzahl lt. Zensus (2011) Anzahl lt. Mikrozensus (2015)
Türkei 530.000 246.000
Polen 690.000 220.000
Russische Föderation 570.000 228.000
Gesamt 4,3 Millionen 1,8 Millionen

Lt. Zensus aus dem Jahr 2011 lebten im Gebiet der BRD rund 4,3 Millionen Menschen mit doppelter Staatsangehörigkeit. Nach den Daten des Mikrozensus (2015) lebten in der Bundesrepublik 1,8 Millionen Doppelstaatler.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.