Konsumenten waren 2015 in bester Kauflaune – 1,9% Zuwachs

Konjunktur-


Die Konsumenten zeigten sich im Jahr 2015 in bester Kauflaune. Die Konsumausgaben stiegen so stark an wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr.

Geldbeutel

Die Bundesbürger zeigten sich im Jahr 2015 in besonders hoher Kauflaune

Konsumanstieg im EU-Vergleich lediglich im Mittelfeld

Die privaten Konsumausgaben stiegen im Jahr 2015 um 1,9 Prozent (preisbereinigt) an, so das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag. Dies entspricht dem stärksten Konsumzuwachs seit dem Jahr 2000 (2,1%).

Als Gründe für die hohe Kauflaune gibt Destatis die geringen Zunahme der Verbraucherpreise an, die im Jahr 2015 bei durchschnittlich 0,3 Prozent lag. Die privaten Konsumausgaben stiegen inkl. berücksichtigter Inflation um 2,6 Prozent auf 1,63 Billionen Euro an.

Am meisten von der gestiegenen Kauflaune der Konsumenten profitierten Gastronomie und Beherbergung. Für deren Sparten gaben die Verbraucher im Jahr 2015 6,0 Prozent mehr aus. Für Haushaltsgeräte und Einrichtungsgegenstände fielen 3,4 Prozent mehr ab. Die Ausgaben für Strom, Gas, Wasser und Wohnung stiegen um 1,1 Prozent. Der geringe Zuwachs im Energiesektor sei auf die prägnanten Preisrückgänge bei Heizöl zurückzuführen.

Trotz der hohen Kauflaune landete die Bundesrepublik Deutschland im Vergleich der Zuwachsraten der anderen EU-Länder im Mittelfeld. Die Zuwachsrate im EU-Durchschnitt betrug 2,1 Prozent. Der private Konsum stieg mit 2,9 Prozent im Vereinigten Königreich am stärksten an, in Frankreich um 1,4 Prozent und Italien 0,9 Prozent.



TravelScout24 - Partnerschaft, die sich rechnet


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.