Kiew ruft Waffenruhe für Donezk aus – Milizen behalten sich Ablehnung vor

Ukraine-Konflikt-


Kiew rief am Mittwoch einen Waffenstillstand aus, nach dem Präsident Poroschenko und der russische Staatschef Putin ein Telefongespräch führten. Die Volksmilizen der Ost-Ukraine geben sich überrascht und setzen den Abzug der ukrainischen Truppen voraus.

Kiew

Die ausgerufene Waffenruhe steht auf sehr dünnem Eis. Die Akzeptanz ist nicht überall gleich groß.

„Volksrepublik Donezk“ behält sich Ablehnung der Waffenruhe vor

Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko teilte am Mittwoch mit, ein telefonischen Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin geführt zu haben. Demnach sei für das Gebiet des Donezkbeckens ein zeitlich unbegrenzter Waffenstillstand vereinbart worden.

Kiew rief damit einen Waffenstillstand in der Ostukraine aus. Doch die Umsetzung scheint ebenso schwierig zu sein, wie die am 22. Juni 2014 verkündete Waffenruhe nach dem Genfer Treffen.
Die Kämpfe gingen unvermindert weiter. Nach dem Ablauf des zeitlich befristeten Waffenstillstandes sah Poroschenko in einer Verlängerung der Frist keinen Sinn.

Die erneut von Kiew ausgerufene Waffenruhe scheint auch für die Volksmilizen in der Ost-Ukraine völlig überraschend zu kommen. Andrej Purgin, „Vizepremier“ der selbsterklärten Republik Donezk (VRD) behält sich das Recht vor, die Waffenruhe abzulehnen.

Donezker Volkswehr behält sich Ablehnung des Waffenstillstandes vor

Ein Berater Purgins erklärte dem RIA Novosti, dass die Entscheidung ohne die Teilnahme von Vertretern der VRD getroffen wurde. Der Ausruf Kiews sei für Purgin solange „unerfüllbar“, bis die Militäreinheiten Kiews das Territorium der „Volksrepublik“ verlassen haben. Der „Vize-Premier“ wird an der nächsten Verhandlungsrunde zwischen der VRD und Kiew am 05. September teilnehmen. Das Thema Waffenruhe soll eines der Gesprächsthemen sein.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.