Kauflaune zu Beginn 2015: Bundesbürger überbieten sich selbst

Konjunktur Deutschland-


Die Bundesbürger starteten in das Jahr 2015 offenbar mit extrem hoher Kauflust. Das Konsumklima im Januar 2015 erreichte laut GfK einen neuen Höchstwert der vergangenen 13 Jahre.

Steigerungen

Trotz Krisenlage sehr hohe Kauflaune der Deutschen zu Beginn 2015

Kauflaune Beginn 2015: Vierte Steigerung in Folge

Die GfK kam bei ihrer letzten Untersuchung zur Kauflaune der Bundesbürger auf einen neuen Spitzenwert. Offenbar können weder Eurokrise noch der Konflikt in Osteuropa die Kaufstimmung der Deutschen eintrüben.

Laut den Umfrageergebnissen des Münchner ifo-Instituts zeigen die Unternehmen durchaus gute Laune und hoffnungsvolle Stimmung zum noch jungen Jahr 2015. Die Verbraucher scheinen auf dem gleichen „Zug der Glücksseligkeit“ unterwegs zu sein.

Die Konsumforscher der GfK stellten bei den Bundesbürgern eine zum vierten Mal in Folge gestiegene Kauflaune fest. Der Index erreichte demnach einen neuen Höchststand der vergangenen gut acht Jahre. Das Konsumklima markierte den gleichen Punkt wie zuletzt vor 13 Jahren. Lediglich die von der schwarz-roten Bundesregierung beschlossene Mehrwertsteueranhebung (von 16 auf 19%) im Jahr 2006 stellte sich als Triebmittel für vorgezogene Anschaffungen heraus. Im Augenblick sorgten die niedrigen Energiepreise, allen voran die für Öl und Benzin, für eine massive Kauflust.

Überrascht zeigten sich die GfK-Forscher von der erneut gesunkenen Sparneigung der Bundesbürger. Im Dezember rechnete man mit der bereits erreicht Talsohle. Allerdings sank die Bereitschaft, Geld auf die hohe Kante zu legen, im Januar noch weiter ab.

Eine Verschiebung zwischen den Einkommensverhältnissen und der Kaufbereitschaft der Bürger könnte durch die nun gültige Mindestlohn-Regelung eintreten. In bestimmten Tätigkeitssparten komme es zu höheren Einkünften, allerdings stehen aufgrund des Mindestlohns auch Abschaffungen von Arbeitsplätzen auf der Agenda.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.