Kapitalflucht: Nutzten Zyperns Beamte Insider-Wissen aus?

Kontoräumungen zyprische Banken-


Offenbar sind doch riesige Mengen Kapital außer Zypern raus geschafft worden zu sein, bevor die „Falle“ einer angeordneten Bankenschließung zuschnappen konnte. Besonders die Beamten Zyperns könnten durch Insider-Wissen ihr Kapital noch frühzeitig in Sicherheit gebracht haben.

Untersuchungen zur Kapitalflucht wurden bereits eingeleitet

Kapitalflucht
Massive Kapitalflucht noch in letzter Minute?

Der Anfangsverdacht, dass noch vor der Zwangs-Schließung der zyprischen Banken riesige Mengen an Kapital abgeflossen seien, scheint sich zu erhärten. Darüber hinaus könnten auch Gelder in großem Volumen außer Landes geschafft worden sein, obwohl der eigentliche Zahlungsverkehr bereits per Verordnung stillgelegt wurde.

Der Europäischen Zentralbank wäre bereits die Ungereimtheit aufgefallen, dass die zyprischen Banken viel mehr Geld anforderten, als die heimischen Kunden überhaupt abheben konnten. Demnach müsste ein erheblicher Kapitalabfluss über „dunkle Kanäle“ im Gange gewesen sein.

Zu den Anlegern, die offenbar ihre Konten vor dem Zugriff der Zwangsabgabe noch leerräumen konnten, zählen u.a. Beamte. Die Gelder wurden sehr wahrscheinlich in andere Länder der EU überwiesen. Nun will lt. Handelsblatt.de (Mittwoch) Giannakis Omirou, Parlamentspräsident Zyperns, überprüfen lassen, ob sich der Verdacht der massiven Geldabzüge von zyprischen Banken ins Ausland bestätigen könnte. Ob es zu Bargeldabhebungen in größeren Mengen gekommen ist, solle ebenfalls im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen.

Demnach hätte Omirou bereits eine Liste angefordert, in der die Überweisungen innerhalb letzter Woche ersichtlich sind. Ob es auch zu Auslandsüberweisungen gekommen ist, nachdem die Banken samt Online-Service bereits geschlossen hatten, soll ein besonderes Augenmerk geschenkt werden.

Insiderwissen könnte ausgenutzt worden sein
Es wird durchaus für möglich gehalten, dass besonders Beamte, die in die Vorgänge innerhalb der zyprischen Zentralbank involviert waren oder im Präsidialgebäude beschäftigt sind, bereits vor der offiziellen Anordnung der Bankenschließung am 16. März über Details Bescheid wussten und entsprechende Abhebungen bzw. Kontenräumungen veranlassten.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.