Jobcenter nehmen Eltern von Hartz IV Abhängigen ins Visier

Arbeitslosigkeit-


Eltern, die im Haushalt eines von Hartz IV abhängigen Kindes leben, werden künftig genauer unter die Lupe genommen. Die Jobcenter sollen nach Anweisung der Bundesagentur für Arbeit die Einkommens- und Vermögensverhältnisse jeden Monat neu überprüfen.

Für Rente der Eltern droht eine Hartz IV -Anrechnung

Leistungsschutzrecht
Jobcenter nehmen Eltern genauer unter die Lupe

Die von Hartz IV abhängigen Menschen in der Bundesrepublik sollen von den Jobcentern noch schärfer kontrolliert werden. Ins Visier geraten mögliche Vermögen und Einkünfte der Arbeitslosen, so auch die Rentenbezüge von den Eltern. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) wies die Jobcenter an, die Einkommensverhältnisse ihrer „Hartz IV Klienten“ besser unter die Lupe zu nehmen, wie RP-Onine (20.08.16) berichtete. Dazu sollen auch Daten von Menschen überprüft werden, die selbst zwar nicht von Hartz IV abhängig sind, aber im gleichen Haushalt des Bedürftigen leben.

Damit gerieten auch die Eltern eines Hartz IV Abhängigen in den Kreis der zu Überprüfenden. Leben sie im gleichen Haushalt des Arbeitslosen Kindes und beziehen eine Rente, dann sollen die Einkunfts- und Vermögensdaten künftig in den Datenabgleich der Jobcenter mit einfließen. Dazu stellen andere Behörden wie das Bundeszentralamt für Steuern und die Rentenversicherung entsprechende Daten zur Verfügung. Der jeweilige Datenabgleich soll nicht mehr vierteljährlich sondern monatlich erfolgen.

Die BA erachtet diese Maßnahme als notwendig, da die Einkommen und Vermögen der im gleichen Haushalt des Hartz IV Abhängigen lebenden Personen unter bestimmten Voraussetzungen zu berücksichtigen seien.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.