IWF sieht Rezessionsgefahren für Russland

Konjunktur Russland-


Russlands Wirtschaft blicke finsteren Zeiten entgegen. Die Konjunktur werde noch dieses Jahr aufgrund der Ukraine-Krise auf ein Wirtschaftsplus von nur 0,2 Prozent zusammenschrumpfen und das gegenwärtige Wirtschaftsmodell biete kaum Zukunft.

Ökonomen

BILDTEXT

Russische Wirtschaft steht lt. IWF vor schwierigen Zeiten

Russlands Wirtschaft wird unter der Ukraine-Krise leiden und mit erheblich geringerem Wachstum rechnen müssen, so die vom Internationalen Währungsfonds (IWF) aufgestellten Prognosen. Es drohe sogar die Gefahr einer Rezession. Mit der aktuellen Vorhersage korrigierte der Fonds die letzte Wirtschaftsprognose um rund einen Prozentpunkt.

In diesem Jahr werde Russland nur noch mit einem Wirtschaftswachstum von 0,2 Prozent rechnen können, so der IWF. Die russische Wirtschaft sei aufgrund der „geopolitischen Spannungen“ zum Stillstand gebracht worden. Sollte sich der Konflikt nicht entschärfen und weitere Sanktionen gegen Russland verhängt werden, dann drohe Russland in eine Rezession abzurutschen.

Darüber hinaus müsse sich Moskau nach einem neuen Geschäftsmodell umsehen. Die bisherige Strategie, auf Energieexporte und steigende Preise zu setzen, biete kein stabiles Fundament für die Zukunft.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.