Institute gehen wegen Brexit von Wachstumsrückgang aus

EU-Austritt-


Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) werde das Wachstum der deutschen Wirtschaft nach Einschätzung der Institute IMK und DIW ausbremsen. Der Export gen UK ginge deutlich zurück.

Exportabhängige Industrie werde unter Brexit leiden

Bilanzen
Wachstum Exportwirtschaft wegen Brexit ausgebremst

Mit der Brexit-Entscheidung der britischen Bevölkerung haben Institute einen neuen Anlass für die Korrektur der Wachstumsprognosen gefunden.

Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) korrigierte die zuletzt aufgestellten Konjunkturprognosen für die deutsche Wirtschaft nach unten. Demnach werde Brexit zu einem Wachstum des BIP von nur noch 1,3 Prozent statt 1,5 Prozent führen. Hätten sich die Briten für einen Verbleib in der EU entschieden, wäre die Prognose auf 1,8 Prozent angehoben worden.

Eine Katastrophe stelle Brexit nicht dar, so das IMK, aber die Auswirkungen seien schmerzlich genug. „Die deutlich gewachsene Unsicherheit trifft uns an einem ganz empfindlichen Punkt: Gerade sah es so aus, als ob die Unternehmen ihre hartnäckige Zurückhaltung bei den Investitionen langsam aufgeben würden. Das dürfte sich jetzt erledigt haben“, so IMK-Direktor Gustav Horn. Sollten sich die Finanzmärkte nicht beruhigen, so könne das Wachstum weniger als 1 Prozent betragen.

„Für die exportabhängige deutsche Industrie ist die Entscheidung, das Brexit-Verfahren in Gang zu setzen, eine Hiobsbotschaft“, so Ferdinand Fichtner, DIW-Konjunkturchef. Das DIW geht von einem deutlichen Rückgang der Exporte nach Großbritannien ab dem zweiten Halbjahr 2016 aus. Innerhalb des zweiten Quartals sei die Wirtschaft um stabile 0,3 Prozent gewachsen, allerdings war dies noch vor der Brexit-Entscheidung. Gingen die britischen Importe um ein Achtel zurück, so würde dies die deutschen Exporte um einen Prozentpunkt schmälern. In der gesamten deutschen Wirtschaft drückt sich dieser Exportrückgang mit einem halben Prozentpunkt aus.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*