Industrielle Produktion im Dezember 2020 wieder eingeknickt

Lockdown-Schäden –


Der letzte Monat des Jahres 2020 war ein Abbild der gesamt jährlichen Entwicklung für die Industrielle Produktion in der Eurozone und in der EU. Es ging abwärts.

Industrie

Der Erholungstrend über den Sommer war der Politik wohl zu viel

Bisheriger Aufwärtstrend nach Frühjahrs-Desaster beendet

Die Industrielle Produktion in der EU sowie in der Eurozone war bis einschließlich November 2020 noch auf Erholungskurs. Mit der erneuten Welle der Lockdown-Verordnungen wurde dem Aufwärtstrend ein jähes Ende bereitet. Lt. Eurostat sank die Industrielle Produktion im Dezember 2020 gegenüber dem Vormonat in der EU um 1,2 Prozent und in der Eurozone um 1,6 Prozent ab (je saisonbereinigt). Im Vormonat legte die Industrieproduktion dagegen noch um 2,3 Prozent (EU) bzw. um 2,6 Prozent (Eurozone) zu.

Gegenüber dem Vorjahres-Dezember lag die Industrielle Produktion in der EU um 0,4 Prozent und in der Eurozone um 0,8 Prozent niedriger. Die durchschnittliche jährliche Industrieproduktion rutschte im gesamten Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 8,0 Prozent (EU) bzw. um 8,7 Prozent (Eurozone) ab.

Im Monatsvergleich konnten die Industrien der Mitgliedsländer Estland und Luxemburg (je 1,6 %), Portugal (1,8 %) und Dänemark (2,4 %) am stärksten zulegen. Am deutlichsten abwärts ging es im gleichen Zeitraum in Finnland (-0,9 %), Belgien (-1,9 %) und in Ungarn (-2,5 %).

Auf Jahressicht erholte sich die Industrielle Produktion in Lettland (4,7 %), Polen (6,1 %) und in der Slowakei (6,8 %) am stärksten. Am weitesten abgerutscht sind die Industrien in Portugal und Malta (je -4,3 %), und in Belgien (-4,6 %).

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Individuelles Leistungsmaximum
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Vergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.