In Ost-Ukraine sollen reguläre russische Militäreinheiten tätig sein

Ukraine-Konflikt-


Im Osten der Ukraine seien reguläre Truppen der russischen Armee tätig, so die Feststellung des polnischen Premierministers Tusk. Informationsquelle dafür seien die Nato und die Aufklärung Polens.

Ukraine

Nato und Nato-Mitglied Polen bestätigen russische Armeetruppen in Ost-Ukraine

Russische Truppen sollen in Ostukraine aktiv sein

Im Kriesengebiet der Ost-Ukraine seien reguläre Einheiten der russischen Armee gesichtet worden. Der polnische Premierminister Donald Tusk erklärte am Mittwoch, dass in den vergangenen Stunden „neue und sehr ernsthafte Bestätigungen eingingen, dass in der Ost-Ukraine reguläre russische Truppen operieren“.

Als Informationsquelle nannte Tusk gegenüber dem polnischen Parlament (Sejm) die Nato. Doch auch die polnische Aufklärung könne die Anwesenheit von russischen Armee-Einheiten in der Ost-Ukraine bestätigen.

Anschließend betonte Tusk lt. dem Bericht von RIA Novosti, dass die Risiken zur Sicherheit der Ukraine auch ein Sicherheitsproblem für Polen sei.

Polen ist am 12. März 1999 im Rahmen der Osterweiterung selbst ein Mitglied der Nato geworden.

Der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk setzt keine große Hoffnungen auf nachhaltig positive Ergebnisse aus dem Gespräch zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem ukrainischen Staatschef Pjotr Poroschenko. Nur die Kontrolle über die ukrainisch-russische Grenze sei der einzige Weg, den militärischen Konflikt zu beenden. Die Überwachung müsse die OSZE übernehmen, so Jazenjuk.

Das russische Verteidigungsministerium betonte wiederholt, keine Munition und auch keine Kampftechnik aus Russland an die Milizen der Ost-Ukraine zu liefern.


Steuert die Nato auf einen „Bündnisfall“ zu, indem für Polen eine „ernsthafte Gefährdung“ erkannt werden will?





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.