ifo-Institut von der Gelassenheit der Automobil-Branche überrascht

Konjunktur-


Das Münchner ifo-Institut scheint wegen des VW-Skandals um die Dieselfahrzeuge einen Stimmungs- und Konjunktureinbruch in der Automobil-Branche befürchtet zu haben. Der ifo-Klimaindex vom Oktober 2015 verminderte sich nur marginal.

xxxxxxxx

Die Münchner Ökonomen scheinen von einem Stimmungseinbruch ausgegangen zu seinMitgliederzahl/p>

Einzelhändler widersprechen mit ihrer Stimmung der Bundesbank

Die Medien behandeln die aktuellen „Voraussichtszahlen“ des ifo-Klimaindexes Oktober 2015 unterschiedlich und bezeichnen den kleinen Wandel in der Meinung der Unternehmer als „stabile Lage“, „leicht nachlassend“, bis hin zum vom ifo-Institut beschriebenen „ausgebliebenen VW-Effekt“. Offensichtlich fürchteten die Münchner Ökonomen einen „gedanklichen Konjunktur-Einbruch“ in den Chef-Etagen der Automobil-Branche. Die Wirtschaftswissenschaftler haben sich allerdings geirrt.

Bei der vom ifo-Institut monatlich durchgeführten Umfrage bei den Entscheidungsträgern der deutschen Wirtschaft zeigte sich die Automobil-Branche vom medial hochgehaltenen VW-Diesel-Skandal unbeschädigt. Der Gesamt-Index vom Oktober 2015 rutschte lediglich von 108,5 auf 108,2 Punkte ab, also kaum der Rede wert.

Das Institut selbst beschreibt im Bericht „etwas weniger“ zufriedene Unternehmen im Oktober als im Vormonat. Der Blick nach vorne sei jedoch vom angestiegenen Optimismus geprägt. Die Konjunktur in Deutschland zeigte sich „erstaunlich widerstandsfähig“, trotz der facettenreichen Herausforderungen.

In der Großhandels-Branche blieb die Lage annähernd unverändert. Der Einzelhandel scheint allerdings die von der Deutschen Bundesbank veröffentlichen Zahlen über die vom Konsumenten getragene Konjunktur nicht teilen zu wollen und blicken auf den Monat Oktober sowie in die Zukunft mit einer getrübten Stimmung .

Das Bauhauptgewerbe blieb auch im Oktober optimistisch.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.