Handwerksbetriebe weisen 1. Quartal 2018 gestiegene Umsätze auf

Konjunktur-


Das Handwerk im Bundesgebiet befindet sich derzeit noch auf einem aufsteigenden Ast. Im ersten Quartal 2018 legten die Umsätze der zulassungspflichtigen Handwerksbetriebe um knapp 6 Prozent zu.

Alle Gewerbesparten wiesen gestiegene Umsätze auf

Arbeiter
Noch Hochkonjunktur beim Handwerk

Die Umsätze der zulassungspflichtigen Handwerksbetriebe sind lt. der Statistikbehörde Destatis im ersten Quartal 2018 gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal um 5,9 Prozent angestiegen. Die Betriebe werden statistisch in sieben Gewerbegruppen eingeteilt. In allen Gruppen gab es bei den Umsätzen in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 zuwächse. Ganz vorne dabei waren das Bauhauptgewerbe mit einem Umsatzplus von 7,7 Prozent und das Ausbaugewerbe mit 7,1 Prozent. Im Bereich des Gesundheitsgewerbes stiegen die Umsätze der Betriebe um 1,7 Prozent an. Dies markiert gleichzeitig den geringsten Umsatzanstieg.

Eine höhere Beschäftigtenzahl hatten Ende März 2018 auf Jahressicht fünf von sieben Gewerbegruppen. Das Gesundheitsgewerbe hatte mit einem Beschäftigtenzuwachs von 1,7 Prozent den höchsten Anstieg. In den Handwerksbetrieben für den gewerblichen Bedarf sowie im Kraftfahrzeuggewerbe waren Ende Quartal 2018 je 1,2 Prozent mehr beschäftigt als ein Jahr zuvor. Ein Plus von 1,0 Prozent mehr Beschäftigten wies das Ausbaugewerbe aus und das Bauhauptgewerbe 0,2 Prozent. Einen Rückgang der Beschäftigtenzahl zählte Destatis im Handwerk für den privaten Bedarf (-1,6 %) und im Lebensmittelgewerbe (-0,7 %).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.