Handel zwischen Moskau und Peking mit Yuan und nicht mit Dollar

Wirtschaft-


Den Sanktionen und dem abstürzenden russischen Rubel zum Trotz, die Handelsbeziehungen zwischen Moskau und Peking werden immer enger. Wie auch immer die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Moskau und Peking im Detail aussehen wird, der US-Dollar wird dabei keine Rolle mehr spielen.

US-Dollar

Der US-Dollar wird in immer mehr Regionen der Welt zu einer unbeliebten „Zwangs-Währung“

Moskau und Peking festigen knüpfen engere Handelsbeziehungen

Alles „Winden, Brechen und Sanktionieren“ scheinen nicht zu helfen. Russland und China setzen ihre Verhandlungen zu einer engeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit unbeirrt fort. Im Gegenteil. Die vom Westen mit der Krise um die Ukraine begründeten verhängten Strafmaßnahmen scheinen Moskau noch sehr viel stärker gen Fernost zu bewegen. Im Mittelpunkt der Verhandlungen zwischen Russland und China stehen vor allem der Energiesektor sowie die für den Handel gemeinsam genutzte Währung.

Ganz zum Verdruss USA sollen die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und China keinesfalls mit dem US-Dollar abgewickelt werden. Russlands Präsident Wladimir Putin und Chinas Staats-Chef Xi Jinping legten bei ihren Gesprächen am Sonntag in Peking in die Möglichkeit, für die gegenseitigen Handelsbeziehungen die chinesische Nationalwährung Yuan (Renmimbi) zu nutzen, einen besonderes Gewicht.

Eine große Zukunft in der Zusammenarbeit mit China sieht Alexej Miller, Chef des russischen Energieunternehmens Gazprom. Bereits in mittelfristiger Zeit könne China mehr Erdgas aus Russland beziehen als Europa, so die Prognose des Erdgas-Riesen. Bereits im Mai wurde mit Peking ein Liefervertrag abgeschlossen, der für die nächsten 30 Jahre Erdgaslieferungen im Wert von 400 Milliarden Dollar vorsieht.

Besonders großen Kummer für Washington dürfte auch das jüngst abgeschlossene Handelsabkommen zwischen China und Kanada bereiten. Lt. dem kanadischen Sender CBC werden die Handelsbeziehungen zwischen den Unternehmen beider Länder mit dem kanadischen Dollar sowie mit der chinesischen Währung abgewickelt. Der sonst üblich „aufgezwungene Umweg“ über den US-Dollar entfällt. Die US-Währung spielt bei dieser weltumspannenden Handelsbeziehung keine Rolle.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.