Griechenlands Wirtschaft 2012 um 6,4% geschrumpft

Wirtschaft Griechenland-


Aufschwung und florierende Wirtschaft sehen anders aus. Griechenlands Wirtschaftskraft hat sich im letzten Quartal 2012 wiederholt deutlich abgeschwächt. Importe wie auch Exporte sanken weiterhin und brachten den Jahresdurchschnitt auf ein Minus 6,4 Prozent.

Positiv: Letztes Quartal 2012 im „geringsten Minus“

Griechenland Akropolis
Griechische Erinnerungen aus glorreichen Zeiten

Die Wirtschaft ist in Griechenland im letzten Quartal 2012 gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,7% gesunken und für das ganze Jahr gesehen sogar um 6,4%. Die vorläufigen Zahlen zum deutlichen Rückgang der griechischen Wirtschaft veröffentlichte am Montag das griechische Statistikamt (Hellenic Statistical Authority, ELSTAT).

Der einzige positive Aspekt zum fortgesetzten Wirtschaftsrückgang ist die Tatsache, dass die Schrumpfung im letzten Quartal gegenüber allen vorher gegangenen Quartale 2012 den geringsten Umfang vorwies. Die griechische Wirtschaft schrumpfte im ersten Quartal um 6,7 Prozent, im zweiten Quartal um 6,4 Prozent und im dritten Quartal wieder um 6,7 Prozent.

Im gleichen Zeitraum von Quartal 4 2012 zeigte sich lt. ELSTAT auch ein deutlicher Rückgang bei den Konsumausgaben von 9 Prozent gegenüber dem letzten Quartal 2011. Mit einem Minus von 10,3 Prozent (gegenüber viertes Quartal 2011) gingen in Griechenland innerhalb der letzten drei Monate 2012 auch die Bruttoanlageinvestitionen deutlich zurück.

Außenhandel mit „Bremsklotz“ belastet
Der Export stagnierte ebenfalls. Im Vergleich zum vierten Quartal 2011 ging das Volumen der ausgeführten Waren und Dienstleistungen um 4,8 Prozent zurück. Aufgeschlüsselt stiegen zwar die Warenexporte um 2,7 Prozent, aber das kräftige Minus verursachen die Dienstleistungs-Exporte mit einem Rückgang von 13,9 Prozent. Etwas ausgeglichener aber dennoch im Minus befand sich der Umfang der eingeführten Waren und Dienstleistungen. Griechenlands importierte Waren reduzierten sich im letzten Quartal 2012 um 8,5% und die Dienstleistungen um 6,3 Prozent (gegenüber Vorjahresquartal). Insgesamt reduzierten sich die Einfuhren um 8,1 Prozent.

Griechenlands Außenhandelsdefizit sank um 17,5 Prozent.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.