Griechenland-Krise: Einigung über das dritte Kreditprogramm in Sicht

Griechenlandkrise-


Griechenland und die Geldgeber könnten noch in dieser Woche zu einer Einigung für die Freigabe des dritten Kreditprogramms kommen. Die Gruppe der Gläubiger hat ihr Paket aus Bedingungen offenbar fast fertiggestellt.

Euro-Schirm

Geldgeber werden Reformpaket voraussichtlich noch in dieser Woche präsentieren

Athen braucht auf die Schnelle 3,2 Milliarden Euro

Eine Einigung zwischen Athen und Brüssel rückt in greifbare Nähe. Die Gruppe der Geldgeber und Gläubiger hat ihr Auflagenpaket für die Freigabe der gut 86 Milliarden Euro aus dem Rettungsschirm ESM ein weites Stück voran gebracht.

Bis zum Dienstag soll der Entwurf der Geldgeber zur Vorlage fertiggestellt sein und am Freitag stünde der Termin für die Freigabe durch die Eurogruppe (Finanzminister der Euro-Mitgliedsländer) an.
Die Zeit wird für Griechenland ohnehin wieder sehr knapp. Am 20. August erwartet die Europäische Zentralbank (EZB) mit offenen Händen eine Rückzahlung von 3,2 Milliarden Euro. Bis dahin braucht das hochverschuldete Euro-Land einen Zufluss aus neuen Kreditvergaben.

Neuer Gelder für Athen sollen auch im dritten sog. Hilfspaket wieder in Etappen fließen. Über die Höhe der einzelnen Kredittranchen sind sich die Euroländer allerdings noch nicht einig. Derzeit ist Griechenland mit mehr als 310 Milliarden Euro verschuldet, eigentlich überschuldet.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.