Gastronomie-Branche wegen Lockdown-Folgen schwer getroffen

Lockdown-Desaster –


Die Gastronomie-Branche hatte auch im Juli 2020 weitaus deutlich weniger Umsätze als ein Jahr zuvor.

Gastronomie-Branche hat noch längst nicht zurückgefunden

Sparverluste
Ob sich Gastronomie-Branche jemals erholen wird, ist noch offen

Die Gastronomie-Branche wird sich so schnell nicht mehr vom Schaden des verordneten Lockdowns erholen, wenn überhaupt. Das Gastgewerbe hatte auch im Juli 2020 deutlich geringere Umsätze als ein Jahr zuvor. Die Gastro-Unternehmen erreichten auf Jahressicht um 26,8 Prozent (real) bzw. 22,3 Prozent (nominal) geringeren Umsatz, so Destatis anhand vorläufigen Ergebnissen. Die Umsätze bei den Hotels und anderweitigen Beherberungsbetrieben sank mit real 31,0 Prozent um fast ein Drittel.

Innerhalb der Gastronomiebranche lag der Umsatz der Caterer um 41,9 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor und damit bereits im siebten Monat in Folge mit einem deutlich weniger erzielten Umsätzen.

Der einzige Lichtblick innerhalb des Lockdown-Desasters ist der Anstieg der Umsätze im Vergleich zum Vormonat um 21,9 Prozent (real) bzw. 27,6 Prozent (nominal).

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.