Exportwirtschaft auch im Dezember 2023 im Rückwärtsgang

Konjunktur –


Die Exporte der deutschen Wirtschaft sind im Dezember 2023 wiederholt zurückgegangen, sowohl gegenüber dem Vormonat als auch dem Vorjahres-Dezember.

Fortgeschrittener Exportrückgang

Exportgeschäft

 Das Exportvolumen der dt. Wirtschaft mit beständigen Rückschritten

Die deutsche Exportwirtschaft hat im Dezember 2023 gegenüber dem Vormonat um 4,0 Prozent weniger in Drittländer (Nicht-EU) ausgeführt. Der exportierte Warenwert betrug gemäß Destatis insgesamt 57,2 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahres-Dezember lag das Exportvolumen um 9,2 Prozent niedriger.

Größter Nutznießer die USA

Generell und so auch im Dezember waren die größten Nutznießer deutscher Exportwirtschaft die USA. Gen Übersee wurden Waren im Wert von 11,2 Milliarden ausgeführt. Gegenüber dem Dezember 2022 ein Rückgang um 9,9 Prozent. Mit einem Rückgang um 12,7 Prozent gingen die Exporte gen China im gleichen Zeitraum verhältnismäßig stärker abwärts. Der Export in das Vereinigte Königreich nahm dagegen um 19,7 Prozent auf 6,0 Milliarden Euro zu.

Rückgang Exporte nach Russland

Weiterhin abwärts gingen die Exporte in die Russische Föderation. Im Dezember 2023 lag das Exportvolumen um 32,3 Prozent niedriger als im Vorjahres-Dezember. Der exportierte Wert lag gemäß Destatis bei 0,6 Milliarden Euro.

Kosten & Leistungen Zahnzusatzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Laecheln

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250