Exportrückgang betrifft nicht die Rüstungsindustrie – Rekord-Kurs

Konjunktur-


Die deutschen Exporte sind aufgrund der Russland-Sanktionen und der lahmenden Weltkonjunktur ausgebremst. Zumindest gilt das für Waren im zivilen Bereich. Der Industriesektor Waffen und Rüstung hat keinerlei Grund zur Beschwerde. Die schwarz-rote Bundesregierung ist der Rüstungsindustrie wohlgesinnt.

Panzer

Deutschlands Waffenexporte im Jahr 2015 auf einen Rekord-Kurs

Keine Spur von Stagnation in deutscher Waffenindustrie

Die nach Russland exportierenden Firmen fuhren im vergangenen Jahr sowie im ersten Halbjahr 2015 im Export-Volumen ein kräftiges Minus ein. Im Juli 2015 stagnierte sogar der gesamte deutsche Exportumfang. Einzig der neue Rekord im Leistungsbilanzüberschuss könnte als ein sehr fragwürdiger Erfolg bezeichnet werden.

Der Zweig Waffenindustrie erfreut sich allerdings an einem enormen Wachstum. Letztes Jahr genehmigte die schwarz-rote Bundesregierung Waffenlieferungen ins Ausland in einem Volumen von rund 6,5 Milliarden Euro.

Im ersten Halbjahr 2015 wurden bereits Waffen und Rüstungsgüter im Umfang von ca. 6,35 Milliarden Euro ins Ausland geschafft, so RP-Online (Samstag). Der Linken-Außenpolitiker Jan van Aken fragte nach und die Bundesregierung gab ihm nach der parlamentarischen Anfrage die entsprechende Antwort. Somit ist die deutsche Rüstungsindustrie auf dem besten Weg, die Exporte gegenüber dem Vorjahr zu verdoppeln und sogar einen neuen Rekord einzufahren.

Details über die von der Bundesregierung genehmigten Waffendeals sind gewöhnlich nicht zu erfahren. Die vom Vize-Kanzler Gabriel im vergangenen Jahr hoch gelobte Reduzierung der Waffenlieferungen betraf allerdings nur die EU-Abnehmer. Rund 60 Prozent der Waffenexporte erreichten weder ein EU-Mitgliedsland, noch ein Staat innerhalb der Nato. Hier blieb das Liefervolumen annähernd unverändert.

Sigmar Gabriel tönte Anfang 2014: „Es ist eine Schande, dass Deutschland zu den größten Waffenexporteuren gehört.“ Angesichts der Exportvolumen von Waffen und Rüstung innerhalb der ersten sechs Monate des Jahres 2015 strebt der SPD-Politiker offenbar die Top-Position an.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.