Eurozone: Im März 2015 schwaches Plus in der Kreditvergabe an Privatsektor

Eurokrise-


Die Geldhäuser im Euroraum vergaben nach Jahren der Stagnation erstmalig wieder mehr Kredite an Unternehmen und Privatpersonen aus. Ob das Plus von 0,1 Prozent im März 2015 eine echte Trendwende ist, werden erst die kommenden Monate zeigen.

Euro Guthaben

Die Entwicklung in der Kreditvergabe im Euroraum drehte im März ins Positive

Verhaltene Trendwende oder lediglich „Unregelmäßigkeit“?

Die erhöhte Kreditvergabe an Unternehmen und Privatpersonen ist eines der erklärten Ziele der Europäischen Zentralbank (EZB). Das Anfang März gestartete Anleihekaufprogramm mit einem geplanten Volumen von 60 Milliarden Euro pro Monat soll die Banken in der Eurozone zu einer verstärkten Kreditvergabe motivieren. Neben der Abwendung deflationärer Entwicklungen steht auch die Konjunkturbelebung durch höhere Liquidität auf dem EZB-Plan.

Eine Steigerung um 0,1 Prozent bei den von Banken an Unternehmen und Privathaushalten vergebenen Krediten, wie die EZB am Mittwoch mitteilte, ist immerhin eine Wende in die richtige Richtung. Im Februar stagnierte das Volumen der an den Privatsektor vergebenen Kredite um -0,1 Prozent (Januar -0,2%). Ein nachhaltiger Trend ließe sich allerdings erst nach den kommenden Monaten feststellen. Dennoch zeigte die Entwicklung in den vergebenen Privatkrediten im ersten Quartal 2015 unterm Strich -0,1 Prozent.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.