EU-Russland Krise: Michail Gorbatschow ermahnt zur Konfliktlösung

Russland-Konflikt-


Aus dem Konflikt zwischen Russland und dem Westen könnte sich ein neuer kalter Krieg entwickeln. Diesen Tendenzen gilt es sich zu widersetzen, denn „Europa ist unser gemeinsames Haus“, so Ex-Präsident Michail Gorbatschow in Berlin.

Russland Europa Krise

Der Konflikt zwischen der EU und Russland ist ein innereuropäisches Problem

Unter Nato-Aktivitäten hat vor allem Europa zu leiden

Russland ist ein Teil Europas und kein Gebiet „irgendwo im Osten“. Der ehemalige Präsident der Sowjetunion Michail Gorbatschow ermahnte zum 25. Jahrestag des Berliner Mauerfalls für die Wiederauferstehung der Idee eines „Gemeinsamen Haus Europas“.

Noch ist nicht alles verloren. Den negativen Tendenzen müsse man sich jedoch widersetzen, so Gorbatschow in Berlin.

Zum „Widerstand gegen negative Tendenzen“ zählt auch die Aufhebung der derzeit gegenseitig verhängten Sanktionen zwischen Russland und dem Westen. Derzeit befinde sich die Welt an der Grenze zu einem neuen „Kalten Krieg“. Das nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion neu entstandene Vertrauen zwischen dem Westen und Russlands wurde in den vergangenen Monaten vollständig zerstört.

Dabei habe die Untergrabung des Vertrauens durch den Westen bereits in den 90-iger Jahren des letzten Jahrhunderts begonnen, so der Ex-Präsident. Die Erweiterungen der Nato in weitere Gebiete in Richtung Osten und die Interventionen in Jugoslawien, Kosovo, Irak, Syrien, Libyen sowie die Raketenabwehrpläne seien nur einige Beispiele dafür. Zu leiden habe unter diesen Entwicklungen immer „Europa, unser gemeinsames Haus“, so Gorbatschow.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.