Erste Insolvenz-Welle wegen Lockdown-Politik bald unterwegs

Lockdown-Politik –


Aufgrund des jüngst wieder verlängerten Lockdowns wird die erste Welle der Insolvenzen vor allem in der Gastronomie, in der Reisebranche und im Einzelhandel losrollen.

Insolvenz-Welle

Erste massive Insolvenz-Welle wird demnächst losrollen

87 % der Gastronomie-Betriebe sehen Schwarz

Die erwartete Insolvenz-Welle aufgrund der anhaltenden Lockdown-Maßnahmen im Bundesgebiet wird voraussichtlich schon bald anrollen. Eine von Handelsblatt (Mittwoch) veröffentlichte Konjunktur-Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zeigt eine durchgehend trübe bis katastrophale Stimmung. Bereits das Jahr 2020 fiel vor allem für die Unternehmen in der Reisebranche verheerend aus. Dennoch rechnet rund ein Drittel der Reiseunternehmen mit noch schlechteren Geschäftszahlen im Jahr 2021. In der Branche der Gastronomie rechnen 39 Prozent der Unternehmen mit weiter abfallenden Umsätzen. Der Einzelhandel scheint mit einem Anteil von 40 Prozent am härtesten getroffen zu sein.

Der DIHK kam zum Ergebnis, dass 41 Prozent der Einzelhändler und 87 Prozent der Gastronomiebetriebe die aktuelle Lage als schlecht beurteilen. Dementsprechend sieht es auch mit der finanziellen Situation aus. Im Einzelhandel haben 37 Prozent der Firmen mit einem Schwinden des Eigenkapitals zu kämpfen. In der Gastronomie sind es 64 Prozent und bei den Reisevermittlern 65 Prozent. Fast ein Drittel (31 %) der Reisevermittler stehen kurz vor der Pleite. Kurz vor der Insolvenz stehen 7 Prozent der Einzelhändler und 19 Prozent der Gastronomen.

Kosten & Leistungen Krankenkassen berechnen

Jetzt den kostenlosen GKV-Vergleichsservice nutzen:

Familie unter Schirm

  • Individuelles Leistungsmaximum
  • Heilmethoden Alternativmedizin
  • Bevorzugte Präventionsmaßnahmen
  • Einsparungen mit Direktversicherung
  • Vergleich gewünschter Leistungen

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.