Die EZB sieht die Eurozone auf einem guten Weg

Euroraum-


Die Europäische Zentralbank sieht die Eurozone auf einem guten Weg. Die Konjunktur werden verhalten, aber beständig anziehen und die Inflation dürfte in den kommenden Jahren den gewünschten Wert erreichen.

Konsum in Eurozone derzeit treibende Kraft

Goldener Euro
EZB sieht Eurozone auf gutem Weg

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt sich zuversichtlich. Das Wirtschaftswachstum in der Eurozone werde moderat bleiben, aber mit sicheren Schritten vorangehen. Die Inflation werde im Jahr 2016 durchschnittlich 0,2 Prozent betragen.

Der Konsum in den Euroländern werde weiterhin treibende Kraft für das voraussichtliche Plus von 1,6 Prozent der Wirtschaftsleistung sein. Die EZB geht von einem Wirtschaftswachstum in Höhe von jeweils 1,7 Prozent in den beiden kommenden Jahren aus. Damit hob die Währungshüterin vorherige Prognosen an, motiviert durch die jüngst wieder angestiegenen Ölpreise.

Die noch für den Juni geplanten „Sondermaßnahmen“ seien noch nicht das Ende der Fahnenstange. Die EZB wolle alles Mögliche innerhalb ihres Mandats unternehmen, um die Inflationsrate auf die gewünschte Marke von knapp 2 Prozent anzuheben. Im Jahr 2017 könnte die Inflation 1,3 Prozent und im Jahr 2018 bereits 1,6 Prozent betragen, so die Einschätzung der EZB.

So „ganz nebenbei“ erwähnte EZB-Chef Mario Draghi den Einzug des 500-Euro-Geldscheines. Diese Maßnahme habe nichts mit einer möglichen Abschaffung von Bargeld zu tun. Im Gegenzug soll die Stückzahl der 200-Euro-Scheine sogar erhöht werden.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.