Deutschlands Konsumenten gaben 2013 1,57 Billionen Euro aus

Konsumausgaben-


Die deutschen Konsumenten gaben im Jahr 2013 mehr Geld aus als die Jahre zuvor. 1,57 Billionen Euro wanderten im vergangenen Jahr aus den Geldbeuteln und Konten der Privatpersonen für Einkäufe und das Bestreiten des Lebensunterhalts. Der größte Teil wurde für Wohnungszwecke aufgewendet.

geringe Sparquote

Konsumausgaben in Deutschland und Griechenland – Zwei gegensätzliche Welten

Deutschlands Konsumzuwachs bewegt sich über den EU-Durchschnitt

Die Deutschen gaben im Jahr 2013 mehr Geld für ihren privaten Einkauf aus. Die Konsumausgaben stiegen im Vergangenen Jahr nominal um 2,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte. Mit dem Blick zurück auf das Jahr 2000 steigerten die Privatkonsumenten ihre Ausgaben um 31,6 Prozent. Insgesamt gaben die deutschen Bürger im Jahr 2013 1,57 Billionen Euro aus.

Preisbereinigt beträgt der Zuwachs im Jahr 2013 um 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der größte Anteil (24,4 Prozent) der Konsumausgaben wurde demnach für Wohn- und Wohnnebenkosten verwendet, gefolgt für den Bereich Verkehr (13,4 Prozent) und Nahrungsmittel sowie alkoholische Getränke (12,0 Prozent).

Für den europäischen Vergleich liegen derzeit nur Werte aus dem Jahr 2012 vor, doch auch in der Ländergemeinschaft bilden die Ausgaben für Wohnungszwecke den Hauptanteil aller Konsumausgaben. Dieser lag 2012 im EU-Durchschnitt bei 24,2 Prozent.

Im EU-weiten Durchschnitt von 2012 stechen die Konsumausgaben in Deutschland jedoch deutlich hervor. Während der private Konsum in Deutschland preisbereinigt um 0,8 Prozent zulegte, sanken die Ausgaben im EU-Durchschnitt um 0,7 Prozent. Die größten Anstiege verzeichneten Lettland (+5,8 Prozent) und Estland (+4,9 Prozent). Der größte Rückgang der privaten Ausgaben wurde im Jahr 2012 in Griechenland mit -9,1 Prozent festgestellt.

Die privaten Konsumausgaben im Jahr 2012 hatten gemessen am deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) einen Anteil von 57,5 Prozent. Der Anteil im EU-Durchschnitt etwas darüber bei 58,4 Prozent. Das Verhältnis zwischen Privatkonsum und das BIP war mit 31,1 Prozent in Luxemburg am geringsten und mit 73,7 Prozent in Griechenland am höchsten.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.