Deutschland hat die Wahl: Das Übel oder das Schlechte

Konjunktur-

Die „Großen machen es vor“. So könnte die Reaktion des weltweit größten Anleiheninvestors Pimco gewertet werden.

Pimco geht davon aus, dass deutsche Staatsanleihen massiv an Attraktivität verlieren werden. Die Tochter der Allianz Global Investors hat sich aus diesem Geschäftsfeld im großen Stil zurück gezogen.

Deutschland hat nur die Wahl zwischen zwei Übel
PIMCO
Rückzug aus der Euro-Zone

Ein Satz der mehr sagt als, ganze Abhandlungen eines Themas: „Wir erwarten, dass Deutschland seine Rolle als sicherer Hafen verlieren wird“. Diese klare Aussage kam vom Chef der Pimco Deutschland Andres Bosomworth zur Wirtschaftswoche.

Nach Pimco-Chef Bosomworth stehen für Deutschland nur zwei Wege offen. Falls die Euro-Zone überleben sollte, wird Deutschland in die Eurobonds und Rettungsschirme kräftig einzahlen. Sollte jedoch die Euro-Zone zerfallen, wird Kapital für das Auffangen der darauf folgenden Rezession und den kippenden Banken benötigt.

Als Konsequenz verzichtete Pimco darauf, sich an Neuemissionen in Europa zu beteiligen und hat darüber hinaus vorhandene Anleihenbestände stark reduziert.

Der neue Fokus wird auf Bonds der USA, Skandinavien oder Großbritannien gerichtet.

Weg von Euro-Zone, zurück zu den US-Bonds

Pimco sieht offensichtlich in den Wirtschaftsentwicklungen der USA höhere Chancen und bekräftigt mit dem Ausblick auf britische Anleihen das Mißtrauen in die Länder der Gemeinschaftswährung (Großbritannien ist zwar EU-Mitglied, aber nicht innerhalb der Währung).

Der Schritt der Allianz-Tochter ist nicht von der Hand zu weisen. Bereits im März 2011 sorgte Pimco für Furore und kräftige Schlagzeilen der Medien. Im Vormonat trennte sich der Emitent des Pimco total Return Fund vollständig von seinen bisherigen Beständen aus US-Staatsanleihen (Schuldverschreibungen). Die Kapitalanlagengesellschaft fürchtete einen enormen Wertverlust.

Die Abwendung des weltgrößten Anleihenhändlers aus der Euro-Zone und die gleichzeitige Rückkehr zu den US-Märkten sind klare Signale für die zukünftige Entwicklungen, in der Deutschland mit Sicherheit kräftigen Schaden nehmen wird.

Über die Pimco

Pimco steht für die Pacific Investment Management Company, LLC und wurde 1971 gegründet.
Seit 2000 ist die Kapitalanlagengesellschaft eine 100%-ige Tocher der Allianz Global Investors of America L P. 97% der Anteile gehören zur Allianz SE.

Pimco ist Emitent des weltweit größten Rentenfonds Pimco Total Return und hat sich u.a. auf den Handel mit Staatsanleihen spezialisiert. Das Anlagevermögen bewegt sich um rund 1 Billionen US-Dollar.

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.