Deutsche halten am Eigentum fest – Leihweise nur in wenigen Fällen

Sharing-Modelle-


Deutsche rücken ihr Eigentum auch nur leihweise sehr ungern heraus. Vor allem die Schlüssel des eigenen Autos landen nur selten in die Hände anderer Fahrer. Das Modell der „Sharing Economy“ kommt in Deutschland nur sehr schleppend voran.

Verhandlungen

Eigentum bleibt in Deutschland überwiegend in den eigenen Händen

Deutsche teilen ihr Eigentum nur sehr zögerlich bis überhaupt nicht

Das in Deutschland ausgeprägte Bewusstsein für Individualität spiegelt sich auch im Bereich des Privateigentums wider. Der Eigentumsgedanke der Deutschen ist lt. einer von der ING beauftragten Studie des Marktforschungsunternehmens Ipsos besonders stark ausgeprägt.

Wie Deutschlands Bewohner über ihr Eigentum denken und auch entsprechend handeln, dürfte für die Unternehmen mit „Sharing“ als Geschäftsmodell besonders interessant sein. Der Deutsche gibt sein Besitztum demnach nur sehr ungern aus der Hand. Das gilt vor allem dann, wenn es „mobil“ wird.

Des Deutschen „heiliges Auto“ kommt nur selten unter die Fittiche eines anderen Fahrers. Weniger als ein Fünftel der Auto-Eigentümer würde sein Fahrzeug mit anderen Menschen teilen, aber nur wenn es dafür Geld geben sollte. Die Marktstudie wurde in 12 europäischen Ländern durchgeführt und zeigte die Italiener zum Thema Auto als besonders freizügig. Demnach seien 37 Prozent der befragten Italiener dazu bereit, ihr Auto zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung zu stellen. In Polen sind es mit 30 Prozent fast ein Drittel.

Bei den Drahteseln sind die Deutschen jedoch wesentlich lockerer. Rund 36 Prozent zeigten sich dazu bereit, ihr Fahrrad leihweise zur Nutzung in andere Hände zu geben.

Die Versicherungswirtschaft trug offenbar kräftig zur Zurückhaltung der Deutschen bei. Zwar gaben mit 60 Prozent der befragten Personen die Ablehnung, das Eigentum zu verleihen, als hauptsächlichen Grund an, aber für 55 Prozent spielt die unklare Versicherungssituation eine große Rolle.

Unterm Strich zeigte sich bei den jüngeren Deutschen eine höhere Bereitschaft, die inzwischen verfügbaren und auch kommenden „Sharing Economy“-Angebote nutzen zu wollen. In der Altersgruppe zwischen 18 und 24 Jahren sprach sich mehr als die Hälfte dafür aus.



ING Angebote zum Thema Geld, Sparen und Kredite

Ratenkredit Autokredit Rahmenkredit
Wohnkredit Extra Konto Tagesgeld Festgeldkonto
Girokonto Studentenkonto Direkt-Depot
ING Austria Ratenkredit ING Austria Tagesgeld


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.