Deckungsquote Privatinsolvenzen bei 2 %

Unfreiwilliger Gläubigerverzicht –


Die verfügbare Insolvenzmasse nach Pleite gegangene Unternehmen und Konsumenten ist „traditionell“ äußerst gering. Die Deckungsquote nach Unternehmensinsolvenzen lag in den vergangenen Jahren bei lediglich gut 6 Prozent, bei Konsumenten nur bei 2 Prozent.

Pleite

Gläubiger müssen sich nach Verbraucherinsolvenz mit Krümel zufrieden geben

Gläubiger müssen auf Löwenanteil ihrer Forderungen verzichten

Bei einer Firmenpleite ziehen die Gläubiger in aller Regel den Kürzeren und müssen auf den größten Teil ihrer Forderungen verzichten. Sämtliche im Zeitraum zwischen Anfang 2010 und Ende 2017 eröffneten und auch beendeten Insolvenzverfahren brachten den Gläubigern im Schnitt nur 6,2 Prozent der geforderten Gelder zurück, so die Statistiker von Destatis am Mittwoch. Gläubiger von in die Pleite abgerutschten Unternehmen mussten demnach auf fast sieben Milliarden Euro verzichten.

Ging eine Privatperson in Insolvenz, dann lag die Quote der „erfolgreich“ verteilten Insolvenzmasse innerhalb des erfassten Zeitraums lediglich bei 2 Prozent der Forderungen. Hier gingen den Gläubigern rund 4,1 Milliarden Euro durch die Lappen.

Im Jahr 2015 lag die Deckungsquote der abgeschlossenen Insolvenzverfahren bei 2,2 Prozent. Forderungen von rund 9,7 Milliarden Euro standen in dem Jahr gerade mal 213 Millionen Euro Verteilungsmasse gegenüber. Die Deckungsquote bei Verbraucherinsolvenzen lag im Jahr 2015 bei lediglich 1,5 Prozent.

Kosten & Leistungen Zahnzusatzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Laecheln

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!


Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.