Cum-Ex & Scholz – Hamburger Wähler scheinbar unbeeindruckt

Statistiken –


Die kurz vor der Hamburger Wahl gestartete Kampagne gegen die SPD scheint ihre Wirkung verfehlt zu haben. Zumindest erklärt eine Umfrage, dass die „Unregelmäßigkeiten“ zu Cum-Ex nicht zu Stimmenverlusten, sondern zu einem rapiden Zuwachs führten.

Wahllokal

SPD-Zustimmung in Hamburg seit November 2019 um 13 Punkte gestiegen

SPD derzeit mit üppigem Vorsprung

In Hamburg scheinen sich die potenziellen Wähler in Gelassenheit zu üben. Dies suggerierten zumindest die für BILD erstellte INSA-Umfrage zu den politischen Neigungen der Hamburger. Obwohl diverse Medien die mutmaßlichen Verfehlungen des ehemaligen Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz (SPD) zu den Verflechtungen der Bank M.M. Warburg und dem Cum-Ex-Skandal breit treten, stieg die Beliebtheit der SPD gemäß der INSA-BILD-Umfrage kräftig an. Immerhin soll das Finanzamt Hamburg auf eine von Warburg geforderte Summe in Höhe von 47 Millionen Euro verzichtet haben. Inzwischen ist dieser Fall verjährt und im „Nachtrag“ kam auch eine großzügige Spende seitens des Kreditinstituts an die Hamburger SPD zutage. Warum allerdings derlei Verfehlungen wie auch in diesem Fall sehr häufig kurz vor einer anstehenden Wahl an die Öffentlichkeit geraten, steht auf einem anderen Blatt. In Hamburg steht am 23. Februar 2020 die Wahl einer neuen Bürgerschaft an.

INSA kam zum Ergebnis, dass die Zustimmung für die Hamburger SPD seit der letzten Umfrage am 12. November 2019 um satte 13 Punkte auf nun 38 Prozent gestiegen sei. Mit größerem Abstand folgen die Grünen auf Position Zwei mit 23 Prozent Anteil (-3 Prozentpunkte). Die CDU musste dagegen 4 Punkte abgeben und käme aktuell auf 13 Prozent. Verluste auch für die Linke (-4 Punkte) und mit aktuell 8 Prozent der Stimmen. Zu den „Verlierern“ zählt auch die FDP. Die Liberalen durften 3 Punkte abgeben und kratzen aktuell an der Marke von 5 Prozent.

Kosten & Leistungen Zahnzusatzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Laecheln

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.