Corona-Verordnungen – Umsatzsteuer runter – Erbschaftssteuer hoch

Steuereinnahmen –


Die Öffentliche weit geöffnete Hand musste sich auch im Mai 2020 mit erheblich geringeren Steuereinnahmen begnügen. Die Einbrüche bei Umsatz- und Gewerbesteuer lassen tief blicken. Dies ist ebenfalls der Fall bei der im gleichen Zeitraum stark angestiegenen Erbschaftssteuer.

Steuerzahler

Mit Corona-Verordnungen den eigenen Geldhahn abgedreht

Rund ein Fünftel weniger Steuern eingenommen

Die Öffentliche Hand hat im Mai 2020 den Unternehmen und Solo-Selbstständigen um 21 Prozent weniger Umsatzsteuer abverlangen können als ein Jahr zuvor. Bereits im April lag das Minus gegenüber dem gleichen Vorjahres-Zeitraum bei 38 Prozent. Insgesamt sanken lt. Bundesfinanzministerium die Steuereinnahmen um 19,9 Prozent.

Der Blick auf die gesunkenen Lohnsteuer bestätigt im Prinzip die vom verordneten Lockdown provozierte Lage am Arbeitsmarkt. Die stets weit geöffnete Hand musste sich im Mai 2020 mit um 10,3 Prozent gesunkene Einnahmen zufrieden geben. Der Einbruch bei der Gewerbesteuer lag bei satten 22,0 Prozent. Einen fast totalen Ausfall gab es bei der Luftverkehrsteuer. Am Boden gebliebene Flugzeuge resultierten bei dieser eingerichteten Geldquelle in einem Einbruch um 96,6 Prozent. Die Motivation für die Neuanmeldung eines Kraftfahrzeuges war aufgrund der verordneten Lebenseinschnitte entsprechend gering und dies spiegelt sich an den um 21,3 Prozent gesunkenen Einnahmen bei der Kfz-Steuer wider. Im Gegenzug stieg dafür das Volumen der eingenommenen Alkoholsteuer um 4,1 Prozent an. Sogar einen enormen Sprung nach oben verzeichnete das Finanzministerium bei der Erbschaftssteuer. Wie die Zusammensetzung des Anstiegs um 39,9 Prozent aussieht, ob z.B. von der Erbschaft höherer Vermögen oder vom häufigeren Ableben der in Isolation gehaltenen Menschen in Pflege- und Altersheimen, lässt das Finanzministerium jedoch offen.

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.