Bundesregierung tappt im Dunkeln über Anzahl unbekannter Migranten

Migrations-Krise-


Rund eine halbe Millionen Menschen wanderten in das Gebiet der Bundesrepublik und die Bundesregierung tappt über die Identität der Migranten im Dunkeln.

Verträge

Bundesregierung übt sich im Einschätzen der unbekannt zugereisten Migranten

Nicht registrierte Migranten könnten Großstadt füllen

Die Bundesregierung hat offenbar keine rechte Vorstellung von der Anzahl der im Bundesgebiet nicht registrierten Migranten. Sie schwebt im Dunkeln, scheint aber das Problem bei den Zuwanderern zu sehen. „Viele Migranten melden sich nicht bei den Behörden aus Angst, abgewiesen zu werden“, zitierte BILD eine dem Bundesinnenministerium nahe stehenden Person.

Frank-Jürgen Weise, Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), zeigte sich vor wenigen Wochen noch zuversichtlich, dass sich die Bundesbehörden noch im Jahr 2016 einen Überblick auf die in der Bundesrepublik anwesenden und neu zugereisten Migranten verschaffen werde. Weise schätzt die Anzahl der innerhalb in den vergangenen drei Jahren zugewanderten Migranten auf 1,2 Millionen Menschen.

Für Zensus 2011 galten andere Maßstäbe

Rund eine halbe Millionen Menschen, die über die Außengrenzen der EU in das Schengen-Gebiet und letztendlich in das Gebiet der BRD kamen, ohne Kontrolle und Erfassung. Die Behörden haben scheinbar keine Ahnung, woher die rund 500.000 Zuwanderer kommen, wo sie sich aufhalten und welche Ziele sie verfolgen.

Die Anzahl der anonymen Migranten entspricht der Einwohnerzahl von Städten wie Dresden, Hannover, Nürnberg, Duisburg oder Bochum.

Im Jahr 2011 entsandte die Bundesregierung für die Befragung von rund 7 Millionen Bürgern eine ganze Armada von Erfassern. Knapp 18 Millionen Immobilienbesitzer wurden mit einem Fragebogen behelligt. Den befragten BRD-Einwohnern blieb keine Wahl. Die Beantwortung im Rahmen der „Volkszählung“ war Zwang und wer sich verweigerte, musste mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 Euro rechnen.

Bamf-Chef Weise gab keine Hinweise darauf, wie es die Bundesregierung anstellen wolle, die bis dato noch anonymen Migranten mit unbekanntem Aufenthaltsort aufspüren und „ordnungsgemäß erfassen“ zu wollen.


Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.