Bundesbürger durchleben Auf und Ab der Gefühle

Gesellschaft-


Die Bundesbürger scheinen einem ständigen Auf und Ab ihres Gefühlslebens zu unterliegen. Die Gegenüberstellung unterschiedlicher Umfragen zum Gemütszustand der Bundesbewohner ergibt ein sehr kontrastreiches Bild.

Stets wandelnder Gemütszustand des Bundesbürgers

Unbekümmert
Umfragen: Studien oder Verordnungen?

Eine vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos beauftragte und vom Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski erstellte Studie kam zum Ergebnis, dass die Bundesbürger das kommende Jahr 2017 mit etwas weniger Pessimismus betreten als noch vor einem Jahr, so Spiegel Online (Montag). 36 Prozent der Befragten gaben an, sie seien gegenüber 2017 mit großer Skepsis eingestellt und hegten gemischte Gefühle. Im vergangenen Jahr lag der Anteil der Bürger mit der gleichen Einstellung bei der Hälfte.

Unverändert sei die Anzahl der Bundesbürger, die von kommenden „besseren Zeiten“ ausgingen. Der Anteil ist für 2017 mit 18 Prozent sehr gering.

Die „German Angst“ werde sich lt. dem Zukunftsforscher Opaschowski dennoch wieder verflüchtigen. Die Krisenstimmung normalisiere sich. Die Umfrage wurde Ende November durchgeführt.

Den Entwicklungen der Umfragen zufolge, scheint der Bundesbürger im Jahr 2014 seinen Zenit der Zufriedenheit überschritten zu haben. Vor rund 2 Jahren kam IW Köln zum Ergebnis, dass die Lebenszufriedenheit der deutschen Bürger einen neuen Höchststand erreicht habe. Demnach seien nur 2 Prozent der Befragten mit ihren Lebensumständen „gering zufrieden“ gewesen.

Das Allensbach-Institut diagnostizierte im Spätsommer 2016 bei den Bundesbürgern ein gespaltenes Verhältnis zum augenblicklichen „Gückszustand“ und den Erwartungen an die Zukunft. Die aktuelle Zufriedenheit sei um ein weiteres Stück angewachsen, aber den kommenden Zeiten blicke man mit mehr Ängstlichkeit entgegen.


So unterschiedlich die Umfragen teils auch aussehen mögen, eines dürften die Ergebnisse stets gemeinsam haben: Die Funktion als „indirekte Verordnung“ eines bestimmten, der politischen Agenda ausgerichteten Gemütszustandes.


Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.