Bricht EU aus den Vorgaben der USA aus? Hollande fordert Sanktions-Stopp

Russlandkrise-


Der erste Schritt des Ausbruchs der EU aus den Vorgaben der USA? Frankreichs Präsident Hollande sprach sich für die Aufhebung der Russland-Sanktionen aus und sieht in Putins Absichten lediglich die Vermeidung eines Nato-Beitritts der Ukraine.

Euro Frage

Frankreichs Präsident sprach wohl offen aus, was sich andere nur zu denken wagen

„Putin wolle keine Ukraine-Annexion, sondern nur Nato-Beitritt verhindern“

Die Botschaft aus Paris wird von Washington sicher mit einem äußerst bitteren Geschmack vernommen worden sein. Frankreichs Staatschef François Hollande forderte im franz. Radiosender France inter. den möglichst baldigen Stopp der EU-Sanktionen gegen Russland. Für Europa sei eine Krise in Russland nicht unbedingt gut und wenn es Fortschritte gibt, müssen die Strafmaßnahmen aufgehoben werden, so Hollande.

Putin beabsichtige nicht die Annexion der Ukraine. Der russische Präsident wolle nur verhindern, dass die Ukraine der Nato beitritt und damit gegnerische Armeen an die Grenzen rückten. Gleichzeitig rief Hollande Putin dazu auf, die territoriale Souveränität der Ukraine zu respektieren und die Unterstützung der „Separatisten“ zu beenden.

Mit der von Hollande gegen die US-Politik und -Ziele erhobenen Stimme erhält der aufkommende Widerstand in der EU eine neue Qualität. Die von Washington eingeforderten EU-Sanktionen gegen Russland sind ein „Schuss ins eigene Knie“. Bei den großen EU-Wirtschaftsländern Deutschland, Italien und Frankreich sind die Russland-Ausfuhren bereits dramatisch eingebrochen. Angesichts der ohnehin schleppenden Konjunktur in der Europäischen Ländergemeinschaft bilden die Wirtschaftssanktionen weiteren Sand im Getriebe. Erstaunlich nur, dass der Handel zwischen Russland und den USA seit den ausgesprochenen Sanktionen einen Aufwind erlebt.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.