BIP im vierten Quartal 2023 zog Wirtschaft in Abwärtsstrudel

Konjunktur –


Das vierte Quartal 2023 zog die deutsche Wirtschaft statistisch für das gesamte Jahr in den Schrumpfungsbereich abwärts. Besonders hervorgehoben erscheinen die Rückgänge der Wirtschaftsleistung in der Bauwirtschaft und bei den Investitionsgütern.

Gesamtjahr 2023 im Minus gelandet

Ruinierte Wirtschaft

 Deutsche Wirtschaft trudelte in 2023 in den Abwärtssog

Im letzten Quartal des Jahres 2023 setzte die Wirtschaft ihre zuvor eingenommene Richtung fort und schrumpfte vor sich hin. In den Monaten Oktober bis Dezember 2023 lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,3 Prozent niedriger als in den drei Monaten zuvor. Markant sind gemäß Destatis die Rückgänge bei den Investitionen in Bauten und in Ausrüstungen. Insgesamt schrumpfte die Wirtschaft im gesamten Jahr 2023 preisbereinigt um 0,3 Prozent und zusätzlich kalenderbereinigt um 0,1 Prozent zurück.

Vierte Quartal zog das Jahr 2023 abwärts

Gegenüber dem vierten Quartal 2022 lag das BIP im vierten Quartal 2023 preisbereinigt um 0,4 Prozent niedriger. Nach zusätzlicher Kalenderbereinigung lag der wirtschaftliche Rückschritt bei 0,2 Prozent. Hier spielt ein Arbeitstag weniger die ausschlaggebende Rolle.

Nach einer von Destatis vorgenommenen Korrektur der bisherigen Schätzungen ergibt sich für das vierteljährliche preisbereinigte BIP Anpassungen der bisherigen Ergebnisse von 0,1 Prozentpunkten.

Kosten & Leistungen Zahnzusatzversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Laecheln

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

970x250