Bewegung im US-Haushaltsstreit: Der Pleitegeier kreist jedoch weiter

USA Krise-


Erste Anzeichen von Bewegung im Streit um die US-Schuldengrenze. Die Republikaner schlugen die Anhebung des Schuldenlimits vor, damit ein Zeitraum von 6 Wochen gewonnen werden könne. Präsident Obama lehnte den Vorschlag jedoch ab und der Pleitegeier wird immer noch voraussichtlich am 17.10. zur Landung ansetzen.

Weißkopfseeadler

Über dem Staat mit dem stolzen Raubvogel kreist der Pleitegeier

Trotz Vorstoß ist man dem Ziel nicht näher gekommen

Offensichtlich bemühen sich die Republikaner mit einem Annäherungsversuch um eine Einigung mit den Demokraten zum erbitterten Haushaltsstreit in den USA. Die Vorzeichen sind positiv ausgerichtet, doch ein echter Schritt nach vorne wurde noch nicht vollzogen.

Die Republikaner schlugen vor, die Schuldenobergrenze für sechs Wochen zu verlängern. De facto müsste das derzeitige Limit von 16,7 Billionen Dollar entsprechend erhöht werden. Mit der gewonnen Zeit erhofft man sich mehr Spielraum für das Finden einer Kompromisslösung. Offenbar wird es aber nicht zu dieser Fristverlängerung kommen, da Präsident Barack Obama lt. NYT den Vorschlag ablehnte. Der Vorschlag würde das Problem von den geschlossenen öffentlichen Ämtern nicht lösen können.

Nach wie vor steht der 17. Oktober 2013 als der Termin, an dem die Schuldenobergrenze der USA erneut erreicht wird. Ist bis dahin kein Kompromiss gefunden, kann die USA keine weiteren Schulden mehr aufnehmen und muss die Ausgaben auf ein Minimum kürzen. Die USA wäre pleite.

Ökonomen plädierten für die Verlängerung der Schuldengrenze nach dem Vorschlag der Republikaner, andernfalls würde die Wirtschaft erhebliche Schäden davon tragen. Über das Ausmaß der Folgen auf die Weltwirtschaft, sollte die USA Pleite gehen, haben sich die Wirtschaftswissenschaftler bereits ein grobes Bild erstellt.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.