Ausgebremstes Wachstum wegen Fachkräftemangel

Konjunktur –


Zu wenig Fachkräfte bei gleichzeitigem Wandel der Demografie. Das Münchener ifo Institut prognostiziert aufgrund dieser Widrigkeiten ein deutlich niedriges Wirtschaftswachstum.

Wirtschaftswachstum

Zum Aufholen zwei- bis dreifache Produktivitätssteigerung notwendig

Neu Bundesländer bleiben weiterhin abgehängt

Die deutsche Wirtschaft werde in den nächsten 15 Jahren deutlich weniger zulegen als zuvor und als Grund entdeckte das Münchener ifo Institut in einer von der Bertelsmann-Stiftung beauftragten Studie den demografischen Wandel und den einhergehenden Fachkräftemangel. Besonders betroffen werden demnach die ohnehin schon strukturschwachen Bundesländer wie Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Saarland sein. Im Gegensatz dazu stünden die Regionen Berlin und Hamburg sowie die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg bis zum Jahr 2035 ganz vorne. ifo geht für das gesamte Bundesgebiet von einem jahresdurchschnittlichen Wachstum von 0,7 Prozent bis zum Jahr 2035 aus, wobei Saarland und Sachsen-Anhalt um je -0,2 Prozent abnehmen und Berlin sowie Bayern um 1,1 Prozent zulegen werden.

Damit nehmen in der Wirtschaftskraft sowie im Lebensstandard die regionalen Unterschiede weiter zu, so Joachim Ragnitz, stellvertretender Geschäftsführer der ifo Niederlassung in Dresden. Daher müsse man sich von der Vorstellung verabschieden, dass in einer überschaubaren Zeit regionale Unterschiede des Wohlstandes vermindert werden könnten. Die Schere zwischen den alten und neuen Bundesländern werde sich nicht weiter schließen.

Ein Aufholen der neuen Bundesländer bis aufs Niveau der strukturschwachen Regionen in den alten Bundesländern erforderte eine zwei- bis dreimal so hohe Produktivitätssteigerung wie in den letzten 10 Jahren. Dies könne jedoch nicht als realistisch betrachtet werden. Daher müsse die Politik für einen stärkeren Wachstum sorgen und dies gelte besonders über ausgeweitete Innovationen.

Kosten & Leistungen Privathaftpflichtversicherung berechnen

Jetzt Online-Tarifvergleich Privathaftpflicht nutzen:

Haftpflichtschutz

  • Kostenlos Wunschtarife vergleichen
  • Schutz mit Deckungssumme bis 50 Mio. €
  • Attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Einfacher & schneller Online-Abschluss

Wohnort, gewünschte Leistungen eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.