Auftragseingänge Verarbeitendes Gewerbe im Juni 2018 rückläufig

Konjunktur-


Das Verarbeitende Gewerbe erhielt im Juni 2018 eine „Breitseite“ der global schleppenden Konjunktur. Die Auftragseingänge gingen gegenüber dem Vormonat um 4 Prozent zurück.

Positive Entwicklung im Mai wieder revidiert

Industrie
Weniger Aufträge im Verarbeitenden Gewerbe

Eine florierende Wirtschaft sieht anders aus. Das Verarbeitende Gewerbe im Bundesgebiet hatte im Juni 2018 um 4 Prozent (preis-, saison- und kalenderbereinigt) weniger Aufträge als einen Monat zuvor, so die deutsche Statistikeinrichtung Destatis am Montag. Gegenüber dem Juni im letzten Jahr ging der Auftragseingang um 0,8 Prozent zurück.

Damit wurde das Plus bei den Auftragseingängen im Mai 2018 (+2,6 Prozent gegenüber April) wieder aufgehoben bzw. überkompensiert.

Im Juni 2018 gingen die Aufträge aus dem Inland gegenüber dem Mai um 2,8 Prozent zurück. Aus dem Ausland kamen für das Verarbeitende Gewerbe gegenüber dem Vormonat um 4,7 Prozent weniger Aufträge herein. Anteilig gingen die Aufträge aus dem Euroraum um 2,7 Prozent und aus dem restlichen Ausland um 5,9 Prozent zurück.

Der Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes ging im Juni 2018 um 1,0 Prozent (gegenüber Mai) zurück. Der Anstieg um 0,9 Prozent im Mai gegenüber April ist damit ebenfalls wieder aufgehoben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.