Athen strebt einen 24 Mrd. € Vorschuss aus drittem Kreditprogramm an

Griechenlandkrise-


Athen braucht Geld und zwar schnell. Nun soll ein Vorschuss über die Runden helfen. Die Milliarden der EZB für das Bankensystem und der Überbrückungskredit bis zur Entscheidung über das dritte Kreditprogramm sind nur der Tropfen auf dem heißen Stein.

Euroschirm

Gut 24 Milliarden Euro könnten an Athen als Vorschuss überwiesen werden

Der größte Teil des Vorschussbetrages ist für die Banken reserviert

Über das dritte Hilfspaket in einem Rahmen von rund 86 Milliarden Euro für Griechenland muss noch final entschieden werden. Der Internationale Währungsfonds (IWF) knüpfte die eigene „Hilfsbereitschaft“ an die Bedingung eines Schuldenschnitts. Für Griechenland ist der Abgrund immer noch nur ein Fußbreit weit weg.

Es stehen die nächsten Rückzahlungen für die bisherigen Kredite an und die Banken leiden nach wie vor unter chronischer Austrocknung. Ein Vorschuss aus das in Aussicht gestellte dritte Kreditpaket soll nun für Linderung sorgen. Athen will lt. Handelsblatt Online gut 24 Milliarden Euro vorab überwiesen bekommen, damit die Rückzahlungen an die von der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgegebenen Anleihen, der Überbrückungskredit sowie die Rekapitalisierung des Bankensektors finanziert werden können.

Der Kuchen des Vorschussbetrages aus dem dritten Kreditprogramms für Griechenland scheint schon in die passenden Stücke eingeteilt worden zu sein. 3,2 Milliarden Euro sollen an die EZB für die fälligen Anleihen gehen. 7,16 Milliarden Euro sind für die Rückzahlung des Überbrückungskredits reserviert und 10 Milliarden Euro sollen den Banken überreicht werden.





Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.