Arbeitsmarkt Deutschland: Beschäftigten-Boom zum Preis erhöhter Armut

Beschäftigung & Armut-


Trotz Rekorde in der Beschäftigtenzahl steigt die Anzahl der Armutsgefährdeten und dauerhaft armen Menschen in Deutschland an. Die Bezeichnung „Billiglohn-Land“ erhält mit der Auswertung der Beschäftigungs- und Armuts-Situation durch die Bundeszentrale für politische Bildung eine neue Qualität.

Beschäftigung

Die Bezeichnung „Beschäftigungs-Boom“ hört sich besser an als neue „Armuts-Welle“

Immer mehr Beschäftigte die immer weniger zu tun haben

Ein Kunstwerk das wohl nur von Deutschland derart „souverän“ erschaffen werden kann. Rekordzahlen bei der Beschäftigungsrate und gleichzeitig steigende Anzahl permanenter Armut. Seit Jahren erlebt Deutschland einen Beschäftigungsboom. So viele Erwerbstätige wie heute gab es noch niemals zuvor. Dennoch befinden sich heute mehr Bundesbürger an der Armutsgrenze und auch mehr Menschen sind dauerhaft Arm. Das ist eine Feststellung der Bundeszentrale für politische Bildung (pbp) und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB).

Im Jahr 2012 konnte Deutschland 41,5 Millionen Erwerbstätige vorweisen, so viele wie noch nie. Gegenüber dem Jahr 1991 war das Arbeitsvolumen jedoch geringer und seit diesem Zeitpunkt sank die Zahl der Arbeitsstunden permanent. Die Anzahl der Menschen, die gewollt oder unfreiwillig in Teilzeit beschäftigt sind, stieg kontinuierlich an. Trotz der angestiegenen Beschäftigtenzahl sind heute mehr Menschen von Armut bedroht. Im Jahr 2007 lag der Anteil der armutsgefährdeten Personen bei 15,2 Prozent und stieg bis 2011 auf 16,1 Prozent an.

Im Jahr 2011 wurde die Armutsgrenze bei einem monatlichen verfügbaren Einkommen in Höhe von 980,- Euro festgelegt.


Eine „offizielle“ Feststellung die sich mit den als „polarisierend“ defomierten Aussagen des US-Ökonomen Adam Posen decken. Deutschland sei ein Billiglohn-Land. Die Arbeitnehmer werden nicht gerecht entlohnt und Deutschland sei u.a. für die extreme Schieflage innerhalb des Euroraumes verantwortlich.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.