Dienstag, den 20. November 2018

Wachstum in der Versicherungswirtschaft in 2017

Versicherungsmarkt


Die Lebens-, Kranken- und Sachversicherer konnten im Jahr 2017 in fast allen Bereichen ein Wachstum vorweisen. Das Kapitalanlagevolumen stieg auf rund 1,35 Billionen Euro an.

Lebensversicherer zählten Ende 2017 weniger Policen

Wachstum

Ende 2017 in Beständen knapp 435 Millionen Policen

Die finanzielle Lage der gesamten Versicherungwirtschaft im Bundesgebiet hat sich im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Beitragseinnahmen, Vertragsbestand und der Bestand an Kapitalanlagen haben teils deutlich zugelegt, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Demnach summierten sich die Beitragseinnahmen der Erstversicherungsunternehmen bis Ende 2017 auf fast 198 Milliarden Euro. Ein Plus um 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Wachstum bei den Beitragseinnahmen lag im Jahr 2016 bei 0,2 Prozent.

Die Versicherer verzeichneten beim Versicherungsbestand einen Zuwachs um 0,9 Prozent und hatten Ende 2017 rund 434,9 Millionen Policen in ihren Büchern stehen. In der Sparte der Schaden- und Unfallversicherung kletterte der Policenbestand auf 312,3 Millionen Verträge (+1,3 %). Die Krankenversicherer stockten ihren Vertragsbestand auf 34,3 Millionen Policen (+1,2 %) auf. In der Sparte der Lebensversicherungen schrumpfte jedoch der Vertragsbestand um 1,0 Prozent auf 88,3 Millionen Policen ab.

Das Kapitalanlagevolumen der Versicherer stieg im Jahr 2017 um 3,1 Prozent auf 1,35 Billionen Euro. Ein Resultat des angestiegenen Beitragswachstums. Mit rund 909 Milliarden Euro fällt der größte Teil des Kapitalanlagevolumens auf die Sparte der Lebensversicherungen ab. Die Krankenversicherer hatten Ende 2017 rund 273 Milliarden Euro und die Schaden- und Unfallversicherer rund 169 Milliarden Euro in ihren Büchern stehen.

„Die Versicherungswirtschaft passt sich zunehmend an die herausfordernden Rahmenbedingungen wie Niedrigzinsumfeld und schärferer Regulierung an. Zudem profitiert sie von der anhaltend robusten Konjunkturentwicklung in Deutschland. Für das laufende Jahr ist mit einem Beitragswachstum in etwa auf Vorjahresniveau zu rechnen“, so GDV-Chefsvolkswirt Dr. Klaus Wiener zu den Jahresergebnissen.



GD Star Rating
loading...

Stichwörter: , , , ,

Relevante Berichte zum Thema


Bundesbürger zahlten über 190 Mrd. Euro Versicherungsbeiträge

Bundesbürger zahlten über 190 Mrd. Euro Versicherungsbeiträge

Versicherungen – Im Jahr 2016 zahlten die Bundesbürger für ihre Versicherungspolicen insgesamt 194 Milliarden Euro Beiträge. Die Anzahl der Verträge stieg auf mehr als 430 Millionen Policen... 

Privatversicherer unter Druck – Ist PKV-Markt noch stabil?

Privatversicherer unter Druck – Ist PKV-Markt noch stabil?

PKV – Die Privatkrankenversicherer geraten wegen den anhaltend niedrigen Zinsen immer mehr unter Druck. Die Beiträge dürften ab 2017 in die Höhe schießen. Wie steht es um die Stabilität... 

Gesetzl. Krankenversicherungen: 600 Mio. Plus im 1. Halbjahr 2016

Gesetzl. Krankenversicherungen: 600 Mio. Plus im 1. Halbjahr 2016

Gesundheitswesen – Dickes Plus von rund 600 Millionen Euro bei den gesetzlichen Krankenversicherungen im ersten Halbjahr 2016. Die Krankenkassen profitierten von einem deutlichen Plus aufgrund... 


Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich


Test Direktversicherer 2018: Servicequalität etwas gesunken

Test Direktversicherer 2018: Servicequalität etwas gesunken

Test Versicherer – Eine aktuelle Untersuchung 2018 zeigt die Stärken und Schwächen der Direktversicherer in ihrer Servicequalität auf. Neben sehr guten Anbietern kamen auch mangelhafte Qualitätsmerkmale... 

Risiko: München ist Stadt mit höchster Bebauungsdichte

Risiko: München ist Stadt mit höchster Bebauungsdichte

Umweltgefahren – Die Bebauungsdichte in den Städten ist ein großer Faktor für die vorliegenden Risiken einer Überschwemmung nach Starkregen. München ist nicht nur eines der teursten Städte,... 

„Mutter Natur“ verursachte 2017 Schäden von 2,9 Mrd. €

„Mutter Natur“ verursachte 2017 Schäden von 2,9 Mrd. €

Naturgewalten – Den Versicherern bescherte „Mutter Natur“ im Jahr 2017 einen Versicherungsschaden in Höhe von 2,9 Milliarden Euro u.a. durch Schäden an Wohngebäuden. Das Jahr 2018... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen sind uns viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.