Psychische Erkrankung immer häufiger Grund für Jobverlust

Finanzielle Absicherung –


Der Vorsprung der psychischen Erkrankung als hauptsächlicher Grund für den Verlust der Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit wird größer. Kürzlich erkannte die Weltgesundheitsorganisation Burnout als eine Krankheit an.

Berufsunfähigkeitsschutz

Psychische Erkrankungen der häufigste Grund für Unfähigkeit für Beruf oder Erwerb

Frauen weitaus öfter betroffen als Männer

Wie schon in den Jahren zuvor sind nicht körperliche Probleme der hauptsächliche Grund für die Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit, sondern psychische Krankheiten. Zu diesen ernst zu nehmenden, beinahe schon alltäglichen psychischen Erkrankungen zählt u.a. der sog. Burnout, nachdem die Weltgesundheitsorganisation diese offiziell als eine Krankheit anerkannt hatte.

Der Vorsprung der psychischen Erkrankungen als hauptsächlicher Auslöser für Berufs- und Erwerbsunfähigkeit vor den physischen Erkrankungen nimmt weiter zu. Im Jahr 2017 gingen fast 29 Prozent aller Gründe für die Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit auf eine psychische Erkrankung zurück, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Frauen sind demnach mit anteilig 34 Prozent mehr betroffen als Männer mit 26 Prozent. Umgekehrt sieht es bei den unfallbedingten Erkrankungen aus, da Männer in der Regel häufiger Arbeiten ausführen, die mit schweren körperlichen Anstrengungen verbunden sind. Gesamt nehmen Unfälle 9 Prozent sämtlicher Versicherungsfälle ein. Anteilig betrifft es Männer mit 11,5 Prozent häufiger als Frauen mit ca. 5 Prozent.

Dies ist auch ein Grund für die deutlich mehr von Erkrankungen am Bewegungsapparat betroffenen Männer als Frauen. Insgesamt nimmt dieses Krankheitsbild rund 19 Prozent aller Versicherungsfälle ein. Männer zu 21 Prozent und Frauen zu 15 Prozent.

Frauen erleiden dagegen mit 24 Prozent weitaus öfter eine Krebserkrankung als Männer (16 %). Eine Krebserkrankung als Grund für die Erwerbs- oder Berufsunfähigkeit tritt insgesamt mit 19 Prozent ebenso häufig auf wie Erkrankungen am Bewegungsapparat.

Leistungen & Kosten Berufsunfähigkeitsversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Vergleichsservice nutzen:

Paar in Abendsonne

  • Vergleich aus mehr als 100 Tarifen
  • Nur Top-Anbieter mit geprüfter Qualität
  • Leistungen bereits ab 50% Berufsunfähigkeit
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.