BU-Versicherer im Franke & Bornberg Test 2013 – Besser als ihr Ruf

Test Berufsunfähigkeitsversicherung 2013-


Zum Ratingtest der Berufsunfähigkeitsversicherer stellten sich sieben Anbieter zur Verfügung, die ihre Leistungen zur BU-Versicherung auf Herz und Nieren untersuchen ließen. Für Neukunden die eine Entscheidung suchen, ergab sich jedoch ein schwieriges Ergebnis. Alle Anbieter erhielten Bestnoten.

Ergebnisse BU-Test – Den „Unkenrufen“ zum Trotz

BU-Test
BU-Angebote sind besser als ihr Ruf

Wenn es um die Regulierung von Leistungen geht, ist kaum eine andere Versicherungssparte so umstritten wie die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Die Anbieter dieser Risikovorsorge gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit nach Krankheit stehen wiederholt in der Kritik, sich mit „allen möglichen Tricks, Hinhalte-Techniken und weiteren Raffinessen“ aus der Verantwortung ziehen zu wollen. Ist der pauschale Vorwurf gerechtfertigt?

Kaum umstritten dürfte die Tatsache sein, dass Kritik und Beschwerden leichter über die Lippen gehen als Lob und Empfehlung. Wenn es aus irgendwelchen Gründen zu einer Konfrontation zwischen dem Versicherungsnehmer und der Gesellschaft gekommen ist, sind die Ursachen meist in einem Missverständnis zu finden. Der Frust des Versicherungsnehmers sitzt tief und äußert sich regelmäßig in „Schimpf und Schande“ über den Versicherer. Die breiten Medien leisten einen kräftigen Beitrag zur Meinungsbildung, wenn in einem Vorfall eine „Sensation“ gewittert wird. Dem reibungslosen Ablauf eines Versicherungsfalls wird jedoch kaum so viel Bedeutung zugemessen, um seinen Mitmenschen den positiven Aspekt „lauthals“ vorzutragen.

Bewertung einer Berufsunfähigkeitsversicherung „ohne Emotionen“
Soweit der Ärger des enttäuschten Versicherungskunden noch mit eher subjektivem Empfinden zum Ausdruck gebracht wird, gehen die unabhängigen Test- und Ratingagenturen mit objektiven Gesichtspunkten an die Untersuchungen heran und nehmen die Abläufen wie Aufklärung, Service und Schadensregulierung, unter Ausschluss von „Emotionen“ unter die Lupe.

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat sich dem „schwierigen Feld“ der Berufsunfähigkeitsversicherungen angenommen und sieben BU-Versicherer auf Herz und Nieren überprüft. Vorweg: Das Ergebnis dürfte den (wenigen?) enttäuschten Kunden nicht gefallen und für die zufriedenen Policeninhaber eine Bestätigung darstellen. In der Gegenüberstellung der Berufsunfähigkeitsversicherer sticht weder eine Gesellschaft besonders hervor, noch bildet ein Anbieter eine unübersehbare Talsohle. Alle sieben Unternehmen erhielten die Franke und Bornberg Top-Bewertung „FFF“.

Die Teilnahme am BU-Unternehmensrating erfolgte auf „freiwilliger Basis“.

Die Ratingagentur legte die Schwerpunkte der Testreihen in die Bereiche Kundenorientierung bereits bei der Phase des Angebots, Kundenorientierung während der Leistungsregulierung und die langfristige Stabilität des BU-Unternehmens.

Unkomplizierte und schnelle Antragsphase
Verbraucher, die bereits im Besitz einer Berufsunfähigkeits-Police sind, dürften über den Testbereich der Angebots- und Antragsphase hinwegsehen. Diese Phase ist längst „über die Bühne gegangen“. Dennoch zeigt die Ratingagentur auf, dass zum gesamten Versicherungsablauf die Anfangsphase eine besondere Bedeutung zukäme, die einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leiste. Letztendlich ist die Gewinnung von Neukunden über die zukünftige Entwicklung und Stabilität maßgeblich beteiligt. Franke und Bornberg befürwortet eine schnelle Bearbeitung der Versicherungsanträge und eine hohe Quote an policierten Verträgen.

Der Leistungsfall bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung
Der Inhaber einer BU-Police dürfte seine größte Aufmerksamkeit darauf lenken, was passierte wenn der Leistungsfall tatsächlich eintritt. Die Ratingagentur hat diesbezüglich die Kompetenzen in der Leistungsprüfung unter die Lupe genommen und den wohl empfindlichsten Bereich, die Prüfung auf berechtigten oder unberechtigten Leistungsanspruch, gesondert behandelt. Dazu spielte bei der Leistungsfallbearbeitung auch das Verhalten der Gesellschaft gegenüber den Kunden einer große Rolle.

Wie gut läuft das BU-Geschäft?
Damit BU-Versicherungskunden auf eine langfristige Stabilität des Unternehmens ihres Vertrauens setzen können, untersuchte die Ratingagentur neben den tatsächlichen Beständen auch die zusätzlichen Maßnahmen, die von den Assekuranzen vorgenommen werden, um eine größere Stabilität zu gewährleisten. Dazu gehören u.a. die internen Geschäftsfelder Risikoprüfung, Controlling und Leistungsprüfung.

Weitere Informationen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Franke und Bornberg Bewertungen der BU-Versicherer

BU-Gesellschaft Bewertungs-Stand Unternehmens-Rating
AachenMünchener Lebensversicherung AG 01/2013 FFF
ERGO Lebensversicherung AG 01/2013 FFF
HDI Lebensversicherung AG 01/2013 FFF
Nürnberger Lebensversicherung AG 01/2013 FFF
Stuttgarter Lebensversicherung a.G. 01/2013 FFF
Swiss Life Deutschland 01/2013 FFF
Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG 01/2013 FFF

Quelle: Franke und Blomberg

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

0 Gedanken zu „BU-Versicherer im Franke & Bornberg Test 2013 – Besser als ihr Ruf

  • 27. März 2013 um 12:16
    Permalink

    Fragwürdig sind diese Testergebnisse meiner Meinung nach, wenn alle getesteten Gesellschaften Bestnoten erhalten. Wie soll man sich da als Otto Normalverbraucher orientieren?

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.