Berufsunfähig lange vor Eintritt in die Rente

Berufstätigkeit-


Die Arbeitnehmer sind bei Eintritt in die Berufsunfähigkeit im Schnitt 48 Jahre bzw. 46 Jahre alt und somit jünger wie so mancher geglaubt hätte. Bis zur Rente ist es noch eine lange Zeit.

Psychische Erkrankung häufig Grund für Berufsunfähigkeit

Generation
Berufsunfähig lange vor der Rente

Arbeitnehmer sind von der Berufsunfähigkeit im Schnitt lange vor dem Eintritt ins Rentenalter betroffen. Männer sind lt. Statistik 48 Jahre und Frauen sogar nur 46 Jahre alt, wenn die Berufsunfähigkeit zuschlägt. Dieses Alter wurde aus einer Teilerhebung unter den Mitgliedsunternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ermittelt und gilt für das Jahr 2015.

Die Berufsunfähigkeit betrifft somit nicht nur ältere Erwerbstätige, deshalb sei es umso wichtiger, „sich frühzeitig gegen das Risiko abzusichern“, so Dr. Peter Schwank, Mitglied der GDV-Geschäftsführung. Der frühe Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. Erwerbsunfähigkeitsversicherung führte ohnehin zu wesentlich günstigeren Verträgen als ein Einstieg im fortgeschrittenen Alter.

Der Unterschied im durchschnittlichen Alter bei Eintritt der Berufsunfähigkeit zwischen Männern und Frauen liegt in den geschlechtsspezifischen Risiken begründet, so der GDV. Die mit Abstand häufigste Ursache bei Frauen ist mit einem Anteil von 30 Prozent eine psychische Erkrankung. Bei Männern führen psychische Erkrankungen etwa genauso oft zur Berufsunfähigkeit wie Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates.

Erwerbsunfähigkeit im Schnitt bei 52 Jahren

Berufsunfähigkeit und Erwerbsminderung sind unterschiedlich. Eine Erwerbsminderung liegt gemäß der Gesetzlichen Rentenversicherung dann vor, wenn der Arbeitnehmer nicht mehr in der Lage ist, einer beliebigen Erwerbstätigkeit nachzugehen. Eine Berufsunfähigkeit ist gemäß der privaten Versicherung bereits dann gegeben, wenn der Arbeitnehmer seinen aktuellen (ggfs. erlernten) Beruf nicht mehr nachgehen kann, aber dennoch in der Lage ist eine alternative Beschäftigung auszuführen.

Das durchschnittliche Alter des Erwerbsminderungsrentners lag beim Eintritt bei 52 Jahren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.